Rechtsschutzversicherung› zur Themenübersicht

Krebsversicherung im Aufwind, Drohnenpolice stürzt ab Nach diesen Versicherungen googeln die Deutschen

Teilnehmer der Internetkonferenz re:publica in Berlin gehen an einem Google-Logo vorbei. Die Suchmaschine verzeichnet von Jahr zu Jahr mehr Anfragen zum Thema Versicherungen.
Teilnehmer der Internetkonferenz re:publica in Berlin gehen an einem Google-Logo vorbei. Die Suchmaschine verzeichnet von Jahr zu Jahr mehr Anfragen zum Thema Versicherungen. © picture alliance/Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Immer mehr Deutschen informieren sich im Internet über Versicherungen. Das zeigt eine Analyse der Digitalagentur Mediaworx, die seit 2016 entsprechende Suchanfragen bei Google auswertet. Demnach stieg das Suchvolumen im ersten Quartal 2019 um insgesamt 6,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Welche Versicherungsprodukte besonders stark nachgefragt waren, erfahren Sie hier.

|  Drucken

Anhand von circa 170 Versicherungen, wie beispielsweise Renten-, Kfz-, oder Berufsunfähigkeitsversicherung, hat die Digitalagentur Mediaworx untersucht, wie sich das Suchverhalten bei Google im ersten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahresquartal entwickelt hat.

Dabei zeigt sich, dass die Deutschen in den ersten drei Monaten des Jahres häufiger nach Versicherungen gegoogelt haben als im gleichen Zeitraum des Vorjahres – der Zuwachs der vergangenen Jahre setzt sich somit weiter fort. 6,5 Prozent mehr waren es zuletzt über alle 170 betrachteten Versicherungen hinweg. Das entspricht 86.380 zusätzliche Suchanfragen, und bedeutet einen Anstieg von 1,32 Millionen auf 1,41 Millionen.

Krebsversicherung wächst am stärksten, Drohnenversicherung Schlusslicht

Neben der absoluten Veränderung der Suchentwicklung hat Mediaworx auch die relative Entwicklung untersucht, um auch Auffälligkeiten bei Nischenprodukten hervorzuheben – und hier zeigen sich einige Überraschungen.

Die Krebsversicherung, ein Versicherungsprodukt, das 2017 von Verbraucherschützern mit dem Negativ-Preis „Versicherungskäse des Jahres“ bedacht wurde, verzeichnete einen explosionsartigen Anstieg bei den Suchanfragen: Gegenüber des Vorjahresquartals stieg das Volumen um plus 665 Prozent (von durchschnittlich 170 auf 1.300 Suchanfragen pro Monat). „Worauf der rapide Anstieg zurückzuführen ist, ist uns nicht ganz klar“, rätseln die Analysten. „Größere Pressestimmen dazu scheint es in den letzten Monaten nicht gegeben zu haben.“

Dass dem Thema Drohnen zuletzt eine relativ starke mediale Aufmerksamkeit zukam, konnte die Drohnenversicherung nach dem ersten Hype nicht mehr in konstant hohen Suchanfragen ummünzen. Bei dem Produkt steht Minus von 46 Prozent zu Buche – das ist der stärkste Verlust im Vergleich zu allen anderen Produkten (siehe Grafik).

Rentenversicherung vorn, gefolgt von Kfz-versicherung

Gleichwohl stellen die 1.300 Suchanfragen für die Krebsversicherung eine verschwind geringe Anzahl im Vergleich zum am häufigsten gesuchten Versicherungsprodukt dar: Mit 135.000 Anfragen im ersten Quartal 2019 steht die Rentenversicherung auf Platz 1 des Rankings der meistgesuchten Versicherungen (plus 25.000). Wobei nicht ersichtlich wird, ob sich die Suchenenden über die gesetzliche oder aber die private Rentenversicherung informieren wollten.  

Direkt dahinter folgen die Kfz-Versicherung und die Reiserücktrittsversicherung gleichauf mit jeweils 110.000 Anfragen (jeweils plus 16.500). Nach Rechtsschutz- und Zahnzusatzversicherungen wurde jeweils 90.500-mal über Google gesucht (siehe Grafik).

Quelle: Mediaworx

Quelle: Mediaworx

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen