Krasse Form des Versicherungsbetrugs Frau lässt sich Hand und Fuß amputieren

Ein Arzt prüft den Sitz einer Handprothese bei einer jungen Frau.
Ein Arzt prüft den Sitz einer Handprothese bei einer jungen Frau. © dpa/picture alliance

Es ist krass, was manche Menschen für Geld machen. Laut eines Zeitungsberichts hat sich eine Frau die linke Hand und den linken Fuß amputieren lassen, um von der Versicherung Geld zu bekommen. Doch der Betrug flog auf.

|  Drucken
Die Vietnamesin Ly Thi N. hat sich laut Berichten der vietnamesischen Polizei von einem Mann die linke Hand und den linken Fuß amputieren lassen. Gegenüber ihrer Versicherung gab sie an, von einem Zug erfasst worden zu sein. Ein 21-Jähriger trat dabei als Zeuge auf.



Die 30-jährige hoffte dadurch auf ein Schmerzensgeld von umgerechnet rund 160.000 Euro, berichtet die Zeitung Bild.

Untersuchungen der Polizei ergaben aber, dass sich die beiden schon vor dem Unfall kannten Außerdem habe die Frau die Versicherung erst kurz vor dem Unfall abgeschlossen. Schlussendlich haben beide den versuchten Versicherungsbetrug gestanden.

Durchblick – der Zukunftstag für Versicherungsprofis

Pfefferminzia geht on Tour! Am 26. September geht es um Ihre Themen und die Zukunft: Worauf Sie sich als Versicherungsprofi einstellen sollten, um auch künftig erfolgreich zu sein. Mehr erfahren.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen