Bei der Nachfolge eines Maklerunternehmens empfehlen Experten eine Vorbereitungszeit von bis zu zehn Jahren. © picture alliance / Bildagentur-online/ Blend Images/ Mike Kemp
  • Von Manila Klafack
  • 12.01.2021 um 13:17
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:10 Min

Die Geschäftsführer des Resultate-Instituts in München, Andreas Grimm und Thomas Öchsner, haben einen umfassenden Ratgeber zum Thema „Maklernachfolge und Bestandsverkauf“ geschrieben. Der Maklerpool Fonds Finanz bietet dieses Werk allen Interessierten zum kostenfreien Download auf seiner Internetseite an.

„Maklernachfolge und Bestandsverkauf – Der Leitfaden für Makler“ heißt ein 242 Seiten umfassender Ratgeber der Autoren Andreas Grimm und Thomas Öchsner. Der Münchener Maklerpool Fonds Finanz veröffentlicht das Werk kostenfrei auch für Nicht-Mitglieder zum Download unter diesem Link

Mehr zum ThemaMehr zum Thema
Konfliktpotenziale beim Betriebsübergang

Makler-GmbH nicht verkaufbar – gibt es das?

„Viele Makler laufen lieber in ihr Unglück“

Andreas Grimm über Bestandsbewertung und Nachfolgeplanung

„Nachfrage nach Beständen deutlich gestiegen“

Den eigenen Maklerbetrieb übergabefähig gestalten

Was gibt es bei einer Übergabe zu beachten? Wem kann man seine langjährigen Kundenkontakte anvertrauen? Wie sehen faire und realistische Preise aus? Wie kann ein unseriöser Käufer erkannt werden? All diese und viele weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des Leitfadens.

Mit ihrer neuen Publikation hätten die Autoren einen Leitfaden entwickelt, der den Vermittler systematisch durch diese komplexe Thematik führt, heißt es von der Fonds Finanz. Die beiden Geschäftsführer des „Resultate Institut für Unternehmensanalysen und Bewertungsverfahren“ würden den Bogen von der Wertermittlung über Deal-Strukturen bis zu verschiedenen Übergabeszenarien spannen. Sie weisen auf Tücken und Fallstricke hin und geben wertvolle Tipps aus ihrer eigenen über 20-jährigen Berufspraxis, so die Fonds Finanz weiter.

Maklernachfolge nicht unter Zeitdruck angehen

„Die Themen Maklernachfolge und Bestandsverkauf sind enorm wichtig und werden gleichzeitig oft unterschätzt“, sagt Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz. Das würden die Autoren aus ihrer täglichen Arbeit bestätigen. „Viele schieben die Nachfolgeregelung auf die lange Bank. Unter Zeitdruck werden dann Bestände fast verschenkt und Risiken akzeptiert, die nirgends sonst üblich sind“, sagt Buchautor Grimm.

„Je nach Ausgangslage und persönlicher Zielsetzung empfehlen wir einen Vorlauf von bis zu zehn Jahren. Nur dann hat der Makler genügend Zeit, seine Firma zu einem übergabefähigen und damit für den Käufer wertvollen Betrieb zu machen“, so Grimm. Häufig müssten Rechtsform, Mitarbeiterstruktur und Systemabläufe allerdings erst angepasst werden.

autorAutorin
Manila

Manila Klafack

Manila Klafack ist Redakteurin bei Pfefferminzia. Nach Studium und redaktioneller Ausbildung verantwortete sie zuvor in verschiedenen mittelständischen Unternehmen den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!