Internetvertrieb› zur Themenübersicht

Kommentar Welche die wahre Rendite von Rentenversicherungen ist

Tobias Haff ist Geschäftsführer Betrieb beim Insurtech massUp.
Tobias Haff ist Geschäftsführer Betrieb beim Insurtech massUp. © privat

Der Garantiezins für neu abgeschlossene Rentenversicherungen sinkt zum neuen Jahr unter ein Prozent. Aus Geldanlage-Gesichtspunkten hat das Produkt damit ausgedient – aus Altersvorsorge-Gesichtspunkten aber noch lange nicht, meint Tobias Haff, Geschäftsführer Betrieb beim Insurtech massUp. In seinem Kommentar lesen Sie, welche die wahre Rendite von Rentenpolicen ist.

| , aktualisiert um 09:17  Drucken
Weniger als ein Prozent. Das ist die Botschaft für den Garantiezins im Jahr 2017. Die Rendite als reiner Zahlenwert wird immer ernüchternder. Das Sterbeglöckchen für die Geldanlage in klassischen Versicherungen klingelt zu Recht.

Für die Altersvorsorge wird das Konzept Rentenversicherung trotzdem immer wichtiger. Gerade in Zeiten niedriger Zinsen. Denn Altersvorsorge hat nur ein bisschen damit zu tun, die beste Rendite für sein Geld in der Ansparphase zu erzielen.



Welche Anlageklasse die richtige ist, lässt sich sowieso schwer vorhersagen. Aktien-Crashs zehren bisweilen an der Rendite. Anlage-Immobilien – heute Star der Geldanlage – machten in den 90ern durch Preisrückgänge wenig Freude. Schiffsfonds – über Jahrzehnte eine sichere Anlage – kamen mit der Finanzkrise 2009 ins Straucheln. Dass offene Immobilienfonds geschlossen werden müssen, hatte auch niemand vorhergesehen. Die optimale Geldanlage für die nächsten Jahrzehnte? Schwierig.

Eines ist aber gewiss. Die gesetzliche Rente sichert auch in Zukunft nur die Basis für das Leben im Ruhestand. Der Rest muss aus privater Vorsorge kommen. Die Rentenversicherung deckt ein grundsätzliches biometrisches Risiko ab: die Langlebigkeit.

Werbung


Dass über die Zeit ein guter Ertrag für das angesparte Kapital erzielt werden muss, ist richtig. Entscheidender ist die Frage, wie lange das Geld reicht. Und wie sicher es ist, dass es das ganze Leben lang reicht. Die Werbung vermittelt die schönen und falschen Bilder. Hohe Erträge, hohe Ablaufleistung, damit sich der Traum von Oldtimer, Weltreise oder Ferienhäuschen zum Start in die Rente erfüllen lässt. Die Verknüpfung von Konsumwunsch und Altersvorsorge ist der einfache Weg.

Die echte Rendite des Kunden? Die Gewissheit, Monat für Monat versorgt zu sein. Auch dann noch Geld zu erhalten, wenn der 100. Geburtstag geplant wird. Zu vermitteln, dass darin der Charme der privaten Rentenversicherung liegt, ist der schwierigere Weg.

Und die Aufgabe des Beraters, die Kunden hier zu begleiten. Auch beziehungsweise gerade in Zeiten mit unattraktiven Zinsen.
Zur Person
Werbung
TobiasHaff

Tobias Haff ist Betriebsgeschäftsführer des B2B-Insurtech-Unternehmens massUp.

Davor hat er Procheck24, den B2B-Bereich des Vergleichsportals Check24, aufgebaut. Bereits seit 1997 entwickelt er Internet-Projekte mit dem Fokus auf Finanzdienstleistungen.
Experten-Kolumnen von Tobias Haff