KVProfi Thorulf Müller © privat
  • Von Redaktion
  • 03.04.2016 um 13:52
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 02:25 Min

Derzeit macht in der Presse und den sozialen Netzwerken ein Video die Runde. Darin berichtet Claudius Holler von seiner Krebserkrankung. Er ist außerdem nicht krankenversichert und bittet nun um Spenden für eine Chemotherapie. KVProfi Thorulf Müller spricht Holler sein Mitgefühl aus, stellt aber klar, dass der Krebserkrankte sehr wohl eine Therapie bekommen könnte.

Wann jemand keine Krankenversicherung mehr hat

Wer heute ohne Krankenversicherung ist, der war es als PKV-Versicherter zuletzt bereits am 31. Dezember 2008 und als GKV-Versicherter zuletzt am 31. März 2007. Wer an den Tagen nicht versichert war und sich nicht gekümmert hat, der ist es regelmäßig auch noch heute.
Dazu kommen die Personen, die vor dem 1. August 2013 aus einer versicherungspflichtigen Anstellung in die Selbstständigkeit gewechselt oder der Familienversicherung ausgeschieden sind und sich nicht um die Krankenversicherung gekümmert haben. Diese Lücke bei GKV-Mitgliedern wurde erst zum 1. August 2013 über die neue Regelung des Paragrafen 188 Absatz 4 SGB V (obligatorische Anschlussversicherung) geschlossen.

Eine weitere Möglichkeit wäre der Rücktritt (Paragrafen 19 ff VVG) wegen der Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht, die Anfechtung aus dem gleichen Grund wegen arglistiger Täuschung (Paragrafen 123 ff BGB) oder die Kündigung aus wichtigem Grund (Paragraf 314 BGB) bei Betrug oder ähnlich schweren Vergehen.

Alles, was Herr Holler tun muss, ist seine Krankenversicherung beziehungsweise Krankenkasse ansprechen, die Behandler über den Status (Notlagentarif oder reduzierte Leistung) informieren und, dann hätte er sogar gegebenenfalls sofort wieder den vollen Leistungsumfang/-anspruch, zum Sozialamt gehen und Grundleistung prüfen lassen.

Was mich aber ärgert: Viele Kommentare und auch das Video verbreiten die Information, dass es Holler schwer fällt Hilfe zu beantragen. Sorry, aber für ein 17-Minuten Video auf Youtube reicht es? Wer so in die Öffentlichkeit geht, der sollte sich sehr wohl vorher die Frage stellen, ob er bei der Suche nach Hilfe wirklich alles getan hat. Und genau das hat er nicht.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!