Kolumne Wie viele unbenutzte Werkzeuge liegen in Ihrem Keller?

Hans Steup ist Betreiber des Portals „Versicherungskarrieren“.
Hans Steup ist Betreiber des Portals „Versicherungskarrieren“. © Hans Steup

Oder wie viele Kochbücher, die Sie nie benutzen? Warum haben Sie das Kochbuch für 89 Euro gekauft und nicht den Kochkurs beim Profi gebucht? Weil der wesentlich teurer war wahrscheinlich. Gelernt hätten Sie da aber mehr, ist Vertriebsexperte Hans Steup überzeugt. Was dieses Beispiel mit der Beraterwelt zu tun hat, lesen Sie in seiner neuen Kolumne.

|  Drucken

Die Bohrmaschine von Bosch war im Angebot. Gekauft. Und nie benutzt. Den Akkuschrauber gab's für 12 Euro dazu. Gekauft. Und nie benutzt. Die bebilderten Kochbücher vom Sterne-Koch. Gekauft. Und nie gekocht. „Papi, im Keller liegen so viele angestaubte Sachen rum. Darf ich die bei eBay verkaufen?“ „Ja, mach …“

Warum haben Sie sich den Bildband „Hundert leckere Gerichte“ für 89 Euro gekauft, anstatt einen Kochkurs zu buchen und mit einem Profi-Koch und Gleichgesinnten drei geile Gerichte zu lernen? Weil der Kochkurs mit 497 Euro zu teuer war? Wollen Sie was lernen oder den Buchhandel retten?

In der Versicherungsbranche läuft es: genau. So. Bücher zu jedem Thema. Roadshows mit Impulsvorträgen, die Ihnen im besten Fall Ideen mit auf den Weg geben. Mehr nicht. Wenn Sie wollen, können Sie jede Woche zu einer Veranstaltung in Ihrer Nähe gehen. Für lau. Mit Mittagessen. Und? Es gab immer Seminare zu Marketing, Vertrieb und Persönlichkeitsentwicklung.

Einfach mal Sachen ausprobiert

Seit einiger Zeit melden sich allerdings junge Versicherungswilde zu Wort. Laut und frech, würde meine Oma sagen. Sie zeigen interessierten KollegInnen, wie man seinen Laden heutzutage mit Däschnigg und modernen Medien ins Neuland katapultiert.

Jaja, ich weiß, wir alle haben die Nase voll von 21-Jährigen bei Facebook, die vor einem Ferrari stehen und uns übers Wochenende reich machen wollen. Abgehakt. Ich rede von Versicherungsleuten, die irgendwann neue Dinge probiert haben, um einfacher und besser Kunden zu finden und zu binden. Und irgendwann kamen Kollegen und fragten: „Kannste mir zeigen, wie das geht? Was du da genau machst? Mitti Däschnigg?"

Nun gibt es drei Möglichkeiten:

  1. Der Kollege schickt Ihnen 142 Links zu Büchern und Blogs, von denen die Hälfte auf Englisch ist. Siehe oben. Buchhandel.
  1. Der Kollege spricht einen Tag lang vor Publikum und beantwortet zwischendurch Ihre Fragen. Ende.
  1. Der Kollege organisiert einen Workshop, in dem Sie und 19 Gleichgesinnte miteinander genau das Problem lösen, das Sie gerade am meisten beschäftigt. Ah, die Sache bekommt Schwung …

Die Königsklasse der Workshops ist das Einzel-Coaching. Hier begleitet Sie der Kollege über drei oder sechs Monate und hilft, an Ihrer Geschäftsidee dranzubleiben und Ihren Umsatz zu steigern. Kostet? Yep. Also: Wollen Sie lernen, Ihr Geschäft auszubauen, oder nur den Buchhandel retten?

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen