Kolumne Bist du nicht willig, so stell ich dich an

Hans Steup: Der Betreiber des Portals „Versicherungskarrieren“ spricht sich für realistischere Jobangebote aus.
Hans Steup: Der Betreiber des Portals „Versicherungskarrieren“ spricht sich für realistischere Jobangebote aus. © Hans Steup

Bei Vermittlerunternehmen und Versicherern gibt es mitunter Hemmungen, Leute fest anzustellen, stellt Karrierespezialist Hans Steup fest. Das ist schade, findet er, und strategisch nicht allzu klug. Warum, erfahren Sie in seiner neuen Kolumne.

|  Drucken

Nur wenige Versicherer oder Vermittlerbetriebe stellen ihren Außendienst fest an. In neun von zehn Fällen soll der Mitarbeiter selbstständig sein. Denn er ist von Natur aus faul und unfähig. Deshalb soll er gefälligst auch das Geschäftsrisiko tragen. Als Unter-Unternehmer.

Sie glauben also, dass jeder Mitarbeiter Sie ausnutzen will? Deshalb stellen Sie ihn nicht an, sondern lassen ihn auf selbstständiger Basis für sich arbeiten. Frage: Warum gehen Sie dann überhaupt einen Vertrag mit ihm ein?

Es gibt da draußen jede Menge Einzelkämpfer, die in den nächsten Jahren noch größere Probleme bekommen werden, als sie sie jetzt schon haben. Und das sind nur die, die nicht bereits innerhalb der ersten zwei Jahre aufgeben.

Natürlich gibt es erfolgreiche Vermittler, die gerne Unternehmer sind. Die eine Idee für ihr Geschäft entwickeln und umsetzen. Die ein großartiges Marketing betreiben, Kunden finden, beraten und binden. Mitarbeiter führen. Und die auch Administration, Buchführung und Steuererklärung gerne machen. Wir brauchen solche Leute.

Einfach nur den Kunden beraten

Manche Vermittler wollen allerdings einfach nur Kunden beraten. Eigenes Geschäftsmodell entwickeln? Nöö. Papierkram und Buchführung? Igitt. Geschäftspartner finden und Mitarbeiter führen? Bloß nicht. Kunden beraten. Sonst nichts. Sich in das Leben oder den Betrieb des Kunden einarbeiten. Tief eintauchen und verstehen, was der Kunde will. Was ihn bedrückt, was ihn davon abhält, sich seine Wünsche zu erfüllen und das Leben oder den Betrieb zu führen, von dem er träumt.

Ist es nicht genau das, was Versicherer und Vermittler-Betriebe von einem Vertriebsmitarbeiter erwarten? Kunden beraten und die passende Versicherung vermitteln. Umsatz. Zu vernünftigen Kosten. Warum jeden Vermittler mit dem ganzen Unternehmer-Scheiß belasten, auf den er keinen Bock hat?

Eine Festanstellung zum ruhiger schlafen

Unternehmen fänden einfacher Mitarbeiter, wenn sie das Leben ihrer Mitarbeiter leichter machten. Gute Unternehmen tun das. Ein planbares Einkommen, eine gewisse Sicherheit, ein Team, das sich gegenseitig hilft. Eine klare Aufgabe, die Spaß macht. Gezielte Weiterbildung und persönliche Entwicklung. Eine Festanstellung, die den Mitarbeiter nachts wieder ruhig schlafen lässt. Damit er sich tagsüber eben voll auf seine Kunden konzentrieren kann.

Ja, Sie haben Recht. Auch mancher Mitarbeiter muss umdenken. Dafür hab ich hier nur leider keinen Platz mehr ...

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen