Zugemauerte Tür an einer niedersächsischen Bauernkate, aufgenommen in Bakum im Landkreis Vechta. In dem kleinen Ort hat die Mobiliar-Feuerversicherungs-Gesellschaft ihren Sitz: 560 Kunden mit 1.140 Verträgen, Rücklagen von 1,26 Millionen Euro, Einnahmen von 220.000 Euro. © dpa - Report
  • Von Redaktion
  • 07.04.2020 um 12:30
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:15 Min

Sie heißen Dolleruper Freie Brandgilde, Glasschutzverein Unterweser oder Dreisdorfer Versicherung von 1635 – vor allem in Niedersachsen und Schleswig-Holstein tummeln sich zahlreiche winzige Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit (VVaG). Was ist das Erfolgsrezept der Mini-VVaGs, die vielerorts ehrenamtlich geführt werden? Der Branchenverband GDV hat ihnen ein Porträt gewidmet.

Hier geht es zum Beitrag auf gdv.de.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!