„Klassik modern“ Renditechancen und Sicherheit in einem Produkt

Mit klassik modern mehr ernten für die Rente.
Mit klassik modern mehr ernten für die Rente. © Sean Gallup, Getty Images

Angesichts der anhaltenden Niedrigzinsen entwickeln Versicherer neue Ideen, um ihre Altersvorsorgeprodukte attraktiv zu gestalten. Mit „Klassik modern“ verbindet die Volkswohl Bund Lebensversicherung a.G. die Vorteile einer klassischen Rentenversicherung mit den Renditechancen der Aktienmärkte.

| , aktualisiert um 10:33  Drucken

Wer sinnvoll für die Altersvorsorge planen möchte, benötigt Sicherheit – stabile Beiträge und eine garantierte Rente. Klassische Rentenversicherungen bieten dieses zwar, leiden jedoch auch unter dem Niedrigzinsniveau, das die einst erheblichen Überschüsse in der Assekuranz deutlich beschneidet und die Ablaufleistungen reduziert. Auf dem Aktienmarkt sind hingegen die Renditechancen insbesondere über lange Laufzeiten wesentlich größer. Allerdings geht dies auch mit hoher Volatilität und entsprechendem Risiko einher.

Die Volkswohl Bund Lebensversicherung versammelt nun das Beste aus beiden Welten – auf der einen Seite Beitragssicherheit, eine garantierte Rente und marktgerechte Zinsen einer klassischen Rentenpolice. Und auf der anderen Seite die Option auf mehr Rendite am Aktienmarkt. Bei „Klassik modern“ zahlt der Kunde seine Beiträge in eine klassische Rentenversicherung ein. Alle Einzahlungen sowie sämtliche erzielten Erträge bleiben garantiert erhalten. Darüber hinaus sichert sich der Kunde eine lebenslange Rentenzahlung.

Beteiligung an Dax- oder EuroStoxx-Gewinnen

Jeweils zu einem jährlichen Stichtag kann der Versicherungskunde entscheiden, wie seine erzielten Überschüsse angelegt werden. Bei „Klassik modern“ kann der Kunde von der üblichen klassischen Verzinsung in eine Indexbeteiligung wechseln. „Er verwendet dann die jährlichen Überschüsse, die er aus dem Sicherungsvermögen erhält, zur Finanzierung der Indexbeteiligung“, erläutert Christian Schröder, Marketingleiter der Volkswohl Bund Versicherungen. Kunden benötigen dabei keine spezielle Börsenkenntnis, denn zur Wahl stehen die beiden Standardindizes Dax für den deutschen und EuroStoxx 50 für den europäischen Aktienmarkt.

Die über den Index erzielte Rendite erhält der Kunde entsprechend einer Indexquote einmal jährlich und zwar auf das gesamte Vertragsguthaben. Verluste sind ausgeschlossen: „Sollte der Index zum Ende des Indexjahres im Minus sein, werden Verluste einfach zu Gunsten des Kunden ausgebucht. Sein angespartes Kapital mit den gutgeschriebenen Erträgen bleibt stets geschützt“, betont Schröder.

Keine Obergrenze, Verluste ausgeschlossen

In welchem Verhältnis der Kunde an der Indexentwicklung beteiligt ist, hängt von der Indexquote ab, die jährlich neu festgelegt wird. Im Vergleich zu Lösungen mit einer Renditeobergrenze („Cap“), die Gewinne deckeln, gibt es hier für die Indexrendite kein Limit nach oben.

Die Indexquote nach derzeitigem Stand beträgt für den Dax 71 und für den EuroStoxx 77 Prozent. Entscheidet sich der Kunde gegen den Index, werden die Überschüsse dem Vertragsguthaben im Sicherungsvermögen der Volkswohl Bund Lebensversicherung gutgeschrieben.

Flexible Modelle für den Vertrieb

„Klassik modern“ ist aktuell als Privat-Rente und als Direktversicherung erhältlich. Die Versicherung kann sowohl gegen laufenden als auch mit einem Einmalbeitrag abgeschlossen werden. Als Riester- oder Basis-Rente steht „Klassik modern“ ab dem Frühjahr 2015 zur Verfügung. „Klassik modern“ gibt es zudem als Plus-Variante mit einer erhöhten Leistung bei Pflegebedürftigkeit.

Der Volkswohl Bund hat für das neue Produkt eine eigene Webpräsenz eingerichtet. Unter www.klassikmodern.de finden Verbraucher viele weitere Informationen sowie ein Wechselformular für die Indexbeteiligung. Berater werden vom Volkswohl Bund mit umfangreichem Vertriebsinformationsmaterial sowie einem Produktfilm unterstützt.

Pfefferminzia HIGHNOON