Das Logo von Microsoft ist an der Fassade der Microsoft-Deutschland-Zentrale in München zu sehen. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
  • Von
  • 06.08.2019 um 11:29
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:30 Min

Zum 14. Januar 2020 wird der Software-Anbieter Microsoft die Pflege des Betriebssystems Windows 7 einstellen. Nutzer werden dann keine neuen Software- oder Sicherheits-Updates mehr durchführen können. Das kann gefährlich werden.

Wer jetzt noch Windows 7 nutzt, sollte sich über ein Update Gedanken machen. Denn ab dem 14. Januar 2020 wird Microsoft den Support für das Betriebssystem einstellen. Es wird also keine Software- oder Sicherheitsupdates mehr geben; die Gefahr von Sicherheitslücken steigt damit deutlich.

Der Softwarehersteller und auch Sicherheitsexperten raten daher dazu, auf ein neues Betriebssystem umzusteigen – etwa auf Windows 10. 

Windows ist mit einem Marktanteil von 45,6 Prozent das meistgenutzte Betriebssystem auf Desktop-PCs. Windows 7 ist laut eines Berichts von Spiegel Online noch auf 24,2 Proeznt der Computer aktiv.

autorAutor

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!