schlagschlagzeilezeilen
schlagschlagzeilezeilen
©
  • Von Redaktion
  • 22.08.2013 um 11:35
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:25 Min

Michael Hüther, Direktor des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), ist von der Riester-Rente überzeugt. Sie stehe zu Unrecht in der Kritik, sagt er in einem Interview mit dem Branchenverband GDV.

Schließlich gebe es mehr als 15,6 Millionen abgeschlossene Riester-Verträge bei 29 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. „Von einem Scheitern kann hier keine Rede sein“, so Hüther.

Von der nächsten Bundesregierung erwartet der Wirtschaftsexperte, die Rentenpolitik in Deutschland „demografiefester“ zu machen. Die Voraussetzungen dafür seien wegen der positiven Situation am Arbeitsmarkt gut. Trotzdem fordert er weitere Opfer von den Arbeitnehmern: „Die Zielmarke heißt aus heutiger Sicht: Rente mit 70.“

Das komplette Interview finden Sie hier.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!