„Bei der Altersvorsorge nicht allein auf die gesetzliche Rente zu bauen, ist gut und sinnvoll“, sagt Thomas Dommermuth, Beiratsvorsitzender des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP). Eine betriebliche Altersversorgung (bAV) sei dabei eine gute Idee für alle, die im Alter mit zu wenig Rente rechnen. Aus diesem Grund hat das IVFP sich bAV-Tarife mal wieder genauer angesehen.

Insgesamt überprüften die Experten 87 Tarife von 40 Anbietern. Dabei waren ihnen 83 Kriterien wichtig. Das Gesamtergebnis haben sie dann in die Teilbereiche Unternehmensqualität, Rendite, Flexibilität sowie Transparenz und Service unterteilt. Die Auszeichnungen variieren dabei zwischen „Exzellent“, „Sehr gut“ und „Gut“.

Folgende Produktkategorien standen auf dem Prüfstand:  

  • Klassisch
  • Klassisch mit beitragsorientierter Leistungszulage
  • Klassik Plus mit beitragsorientierter Leistungszulage
  • Fondsgebunden mit beitragsorientierter Leistungszulage
  • Fondsgebunden mit Beitragszulage mit Mindestleistung
  • Indexpolicen
  • Comfort (mit beiden Zusagearten)

Folgende Versicherer bekamen vom IVFP die Bestnote „Exzellent“:

Kategorie „Klassisch“: 

Quelle: IVFP
Quelle: IVFP

Kategorie „Klassik Plus“: 

Quelle: IVFP

Kategorie „Fondsgebunden mit beitragsorientierter Leistungszulage“:

Quelle: IVFP