Uwe Schroeder-Wildberg, Vorstandsvorsitzender MLP (Mitte) und Michael Heinz, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute, diskutierten mit vielen weiteren prominenten Branchenvertretern in München über die Zukunft der Versicherungswirtschaft. © Euroforum Deutschland
  • Von Lorenz Klein
  • 28.11.2018 um 02:02
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 05:30 Min

Oliver Bäte, Mario Greco, Giovanni Liverani – auf der Gästeliste des Handelsblatt Insurance Summit 2018 war das Who‘s Who der Versicherungswirtschaft vertreten. In München ging es vor allem um die Frage, wie sich die Branche neu erfinden kann, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Wir stellen Ihnen die spannendsten Thesen und die besten Bilder…

Diskutierten über IDD, Provisionsdeckelung und Nachwuchssorgen (von links): Andreas Richter, LMU München; Jörg Arnold, Vorstandsvorsitzender Swiss Life Deutschland; Ralf Berndt, Vertriebsvorstand Stuttgarter Versicherungsgruppe; Moderatorin Sina Meinitz, Uwe Schroeder-Wildberg, Vorstandsvorsitzender MLP und
Michael Heinz, Präsident des BVK. Quelle: Euroforum Deutschland

„Es wird keinen Provisionsdeckel für die Lebensversicherung geben“

„Es ist gut und wichtig, dass sich der Markt für Finanzberatung weiter professionalisiert“, sagte MLP-Chef Uwe Schroeder-Wildberg auf der Podiumsdiskussion zum Thema „Umbruch der Vertriebssysteme“. Er ist der Ansicht, dass Häuser, die „einen qualitativ hochwertigen Beratungsansatz und ein überzeugendes Gesamtpaket für ihre Berater“ böten, am besten auf den Wandel eingestellt seien.

Ralf Berndt, Vertriebsvorstand der Stuttgarter, betonte, dass Vermittler auch in Zukunft die tragende Säule des Versicherungsvertriebs in Deutschland seien, obwohl sich deren Anzahl spürbar reduzieren werde.

Vermittler-Lobbyist Michal Heinz, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK), unterstrich in München noch einmal, dass er nicht davon ausgehe, dass sich die Vermittler bald auf eine spürbare geringere Entlohnung einstellen müssten. „Es wird keinen Provisionsdeckel für die Lebensversicherung geben“, gab sich Heinz überzeugt.

autorAutor
Lorenz

Lorenz Klein

Lorenz Klein ist seit Oktober 2019 stellvertretender Chefredakteur bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört er seit Oktober 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!