Uwe Schroeder-Wildberg, Vorstandsvorsitzender MLP (Mitte) und Michael Heinz, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute, diskutierten mit vielen weiteren prominenten Branchenvertretern in München über die Zukunft der Versicherungswirtschaft. © Euroforum Deutschland
  • Von Lorenz Klein
  • 28.11.2018 um 02:02
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 05:30 Min

Oliver Bäte, Mario Greco, Giovanni Liverani – auf der Gästeliste des Handelsblatt Insurance Summit 2018 war das Who‘s Who der Versicherungswirtschaft vertreten. In München ging es vor allem um die Frage, wie sich die Branche neu erfinden kann, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Wir stellen Ihnen die spannendsten Thesen und die besten Bilder…

Allianz-Chef Oliver Bäte sprach am zweiten Tag der Versicherungsgipfel über das Thema „Geschäftsmodelle neu denken“. Quelle: Euroforum Deutschland

Allianz will alle Produkte auch global anbieten können

Durch die Brille des Kunden schaute auch Allianz-Chef Oliver Bäte. Erst kurz vor seinem Auftritt am Freitag wurde bekannt, dass Bätes Amtszeit um weitere fünf Jahre verlängert wurde – und der Konzernchef ließ schon mal durchblicken, wie er diese Zeit gestalten will. Die Allianz werde ab sofort nur noch Produkte entwickeln, die sich für die globalen Märkte des Versicherers skalieren lassen, kündigte Bäte an – vielleicht ja bald auch für den chinesischen Markt? Als erster ausländischer Versicherer überhaupt darf die Allianz ohne chinesische Partner im Reich der Mitte eine Holding gründen.

Quelle: Euroforum Deutschland

autorAutor
Lorenz

Lorenz Klein

Lorenz Klein ist seit Oktober 2019 stellvertretender Chefredakteur bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört er seit Oktober 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!