In sechs Webinaren arbeitet Joachim Haid, Geschäftsführer des Softwarehauses Softfin und neben der Bayerischen Mitgründer der Initiative pro Riester, die Grundlagen des Produkts bis hin zu den Details des Wohn-Riesters ab. Ein Vermittler, der erfolgreich an diesen sechs Modulen teilgenommen hat und im Anschluss auch noch eine Online-Prüfung besteht, wird auf der Webseite www.proriester.de mit Logo, Kontaktdaten und Bild unter den „Förderern pro Riester“ aufgeführt (weitere Details dazu, siehe nächste Seiten).

Die Idee dahinter: „Kunden, die sich Informationen zum Thema Riester wünschen, können sich hier einen qualifizierten Berater aussuchen“, erklärt Haid. Berater bekommen für jedes Webinar außerdem einen gut-beraten-Punkt.

Aber im Detail.

Die Webinare

Voraussetzung, um den Online-Test zu absolvieren, ist die Teilnahme an den sechs Qualifikations-Webinaren. Sie sind je rund 45 Minuten lang und sehen nochmal rund 15 Minuten Zeit für Fragen vor. Welche Inhalte die Seminare abdecken und wann sie sind, steht im Folgenden. Dabei können Vermittler am Webinar entweder vormittags oder nachmittags teilnehmen. So soll für möglichst viele eine Teilnahme durch entsprechende Flexibilität ermöglicht werden.

>>> Hier geht es aber schon mal zur Anmeldung.

 Modul 1: Grundlagen auffrischen

Einzeltermine: 19.06.2017, 11:30 Uhr und 22.06.2017, 10:00 Uhr

Inhalte    
-    Wie es zur Riester-Rente kam
-    Was ist die Riester-Rente?
-    Förderberechtigte und nicht förderberechtigte Personen
-    Grundlagen der Riester-Rente
-    Rente bei Tod
-    Höhe der Förderzulagen
-    Wichtige Gesetze

Modul 2: Riester-Tarifarten und Funktionsweise

Einzeltermine: 26.06.2017, 14:00 Uhr und 29.06.2017, 10:00 Uhr

Inhalte    
-    Klassische Riester-Rente
-    Riester (Fonds-)Sparpläne
-    Zwei-Topf-Hybride
-    Drei-Topf-Hybride
-    CPPI und I-CPPI
-    Neue Klassik

Modul 3: Bedarfsermittlung

Einzeltermine: 03.07.2017, 14:00 Uhr und 06.07.2017, 10:00 Uhr

Inhalte    
-    Wie erkläre ich es meinem Kunden?
-    Die sechs Riester-Fragen
-    Praxisfall