Infografik der Woche Warum die gesetzliche Pflegeversicherung nicht reicht

Auch mit staatlichen Leistungen müssen Pflegebedürftige oder ihre Angehörigen einen großen Teil der Kosten im Pflegefall selbst tragen.
Auch mit staatlichen Leistungen müssen Pflegebedürftige oder ihre Angehörigen einen großen Teil der Kosten im Pflegefall selbst tragen. © PKV-Verband

Die Grafik zeigt sehr schön, warum die gesetzliche Pflegeversicherung bestenfalls ein Teilkasko-Schutz ist. Der Betrag, den eine vollstationäre Pflege im Heim kostet, wird von den Leistungen des Staates nämlich bei weitem nicht gedeckt.

|  Drucken


Diese Grafik haben wir hier gefunden.
Durchblick – der Zukunftstag für Versicherungsprofis

Pfefferminzia geht on Tour! Am 26. September geht es um Ihre Themen und die Zukunft: Worauf Sie sich als Versicherungsprofi einstellen sollten, um auch künftig erfolgreich zu sein. Mehr erfahren.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen