Infinus Vier Insolvenzanträge eingereicht

Die Auswirkungen des Untersuchungsverfahrens gegen Infinus werden immer größer. Schon vier Unternehmen haben Insolvenz angemeldet.

|  Drucken

Die Dresdner Emissionshäuser Prosavus und Future Business (Fubus) haben Anträge auf Eröffnung von Insolvenzverfahren gestellt. Da im Ermittlungsverfahren gegen den Finanzdienstleister alle Vermögenswerte und Geschäftskonten beschlagnahmt worden sind, können die Gesellschaften nicht mehr ordentlich weiterführen werden, hieß es in Pressemitteilungen.

Im Interesse aller Anleger habe man daher den Antrag auf Insolvenz beim Amtsgericht Dresden eingereicht. Damit haben insgesamt vier Unternehmen der Dresdner Infinus-Gruppe Anträge auf Insolvenz gestellt. Neben Prosavus und Fubus sind das auch MAS Finanz und MAS Vermögensverwaltungs GmbH. Das bestätigte Amtsgerichtssprecherin Birgit Keeve gegenüber dem Nachrichtenportal DNN.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen