Eine Frau sitzt vor einem Laptop und blickt auf den Binärcode: Laut Experten sind Menschen im virtuellen Raum genauso angreifbar wie in der realen Welt. © dpa/picture alliance
  • Von Sanja Sever-Silajdzic
  • 28.11.2017 um 16:15
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:55 Min

Die Inter Versicherungsgruppe erweitert ihr Portfolio mit einer Cyber-Versicherung für Privathaushalte. Das gemeinsam mit dem Partner Norton Security geschnürte Paket bietet Sicherheitssoftware, finanziellen Ausgleich bei Schäden und Expertenunterstützung bei juristischen und persönlichen Fragen an.

Die Inter hat eine Cyber-Versicherung für Privatpersonen auf den Markt gebracht. Der Inter Cyber-Guard deckt Schäden ab, die beim Online-Banking oder -Shopping und durch Soft- oder Hardware-Beschädigungen entstehen. Mitversichert sind auch Schäden durch Schadprogramme und Datenklau sowie die Folgekosten eines Cyberangriffs oder von Cybermobbing.

Werden beispielsweise rechtswidrig persönliche Bilder in sozialen Netzwerken veröffentlicht, unterstützt die Inter bei der Löschung der Inhalte, bietet zusätzlich Beratung durch einen Anwalt und – bei Bedarf – psychologische Unterstützung an. Auch Fremdschäden, die in Folge eines Identitätsdiebstahls entstehen, sichert der Inter Cyber-Guard ab.

Das Produkt ist in den drei Varianten Basis, Exklusiv und Premium erhältlich.  Die Deckungssumme beträgt je nach Kundenwunsch 10.000 oder 15.000 Euro. Der Versicherungsschutz gilt dabei für Rechner, Smartphones und Smart-Home-Technik. Je nach Tarif können die Kunden die im Schutz enthaltene Sicherheitssoftware von Norton auf drei, fünf oder zehn Geräten nutzen.

„Wir leben im digitalen Zeitalter und bewegen uns im virtuellen Raum mittlerweile genauso selbstverständlich wie in der realen Welt: Wir treffen unsere Freunde, wir kaufen ein, wir informieren uns“, sagt Michael Schillinger, Vertriebsvorstand der Inter Versicherungsgruppe. „Leider sind wir als virtuelle Person genauso angreifbar wie als physische.“ Umso wichtiger sei es, sich und seine Familie gegen finanzielle Schäden abzusichern und die richtigen Helfer an seiner Seite zu wissen.

autorAutor
Sanja

Sanja Sever-Silajdzic

Sanja Sever-Silajdzic ist seit November 2016 Content- und Projekt-Managerin bei Pfefferminzia. Davor absolvierte die Diplom-Journalistin ein Volontariat bei Pfefferminzia und Public Imaging.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!