In Bildern Die Pools & Finance 2014

| , aktualisiert um  Drucken

Am gestrigen Dienstag fand zum dritten Mal die Fachmesse Pools & Finance statt. Nach Angaben des Veranstalters kamen 3.200 Besucher in die Messehalle nach Frankfurt am Main, um Kontakte zu pflegen und sich über Themen wie Vermittlerrückgang und eine engere Zusammenarbeit der Pools auszutauschen.

Bereits zum dritten Mal trafen sich unabhängige Finanzdienstleister, Maklerpools und Servicegesellschaften sowie Anbieter von Finanz- und Versicherungsprodukten im Rahmen der Fachmesse Pools & Finance in Frankfurt am Main.

Die Messebesucher konnten sich an den zahlreichen Ständen über neue Angebote am Versicherungs- und Finanzmarkt informieren. Aber auch der voraussichtliche Vermittlerrückgang war ein großes Gesprächsthema. Oliver Pradetto, Geschäftsführer der Blau Direkt, schätzt, dass der Vermittlerbestand in den kommenden Jahren über 20 Prozent zurückgehen wird. Kommt die Provisionsdeckelung könnte der Rückgang noch stärker sein.

Die Veranstalter von Pools & Finance wollen künftig enger zusammenarbeiten. So rechnet beispielsweise Netfonds-Vorstand Karsten Dümmler mit enormen Kostensenkungs-Potenzialen im IT- und Versicherungsbereich, wenn die Pools ihre Beschaffungspolitik zentral steuern würden.

Organisiert wird die Fachmesse von neun Pools und Verbänden: AfW-Bundesverband Finanzdienstleistung, BCA, blau direkt, Degenia Versicherungsdienst, FondsKonzept, Jung, DMS & Cie., Maxpool, Netfonds und VuV Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland.

 

Pfefferminzia HIGHNOON