Pfefferminzia: Herr Brauer, Sie sind Versicherungsmakler und Immobilienvermittler. Wie passen diese beiden unterschiedlichen Ausrichtungen in Ihrem Berufsalltag zusammen?

Andreas Brauer: Die beiden Felder passen hervorragend zusammen, da sie sich ergänzen. Ich komme aus dem Immobilienbereich, mein Partner Thomas Kottlewski aus dem Versicherungsbereich. Wir haben 2007 zusammen Kobra, die Makler als Maklerunternehmen gegründet und uns frühzeitig so aufgestellt, dass wir das klassische Geschäft eines Immobilienmaklers mit abgedeckt haben. Daher haben wir stornosichere Mehreinnahmen in beachtlicher Höhe und erhalten laufend Neukunden. Wenn mir ein Eigentümer seine Immobilie zur Vermittlung anvertraut, erhalte ich in der Regel auch immer seinen Versicherungsordner.

Welches Cross-Selling-Potenzial für Versicherungen bietet sich einem Immobilienmakler bei einer Vermietung oder einem Verkauf?

Wenn es um die Vermietung von Immobilien geht, sprechen wir immer über die Kaution. Die Mietkautionsversicherung ist Standard in der Ansprache, dazu kommt die Privathaftpflicht mit Mietsachschäden. Auch die Hausratversicherung eignet sich als Einstieg in das Thema Versicherung hier sehr gut. Bei einem Verkauf einer Immobilie steht immer die Bewertung des Objektes an. Hier spielt die Wohngebäudeversicherung eine wichtige Rolle. Der Käufer benötigt nicht nur Versicherungen rund um seine neue Immobilie, er passt gleichzeitig auch seine Vorsorge an. Der Abschluss einer Risikolebensversicherung oder die Erhöhung der Berufsunfähigkeitsversicherung sind zwei Beispiele für die umfangreichen Möglichkeiten des Cross-Sellings.

Wie und wann sprechen Sie diese Punkte an?

Sie können das entweder während der Besichtigung einer Immobilie ansprechen oder im Anschluss nach dem Termin für den Miet- oder Kaufvertrag. Ich bevorzuge es zeitnah. Bisweilen werde ich auch direkt darauf angesprochen, weil Immobilien-Interessenten vorab auf unserer Website waren und über unsere Expertise als Versicherungsmakler Bescheid wissen.

Welche Versicherungspolicen bieten sich hier zur Vermittlung an?

Neben den schon erwähnten Wohngebäude-, Risikolebens- und BU-Versicherungen kommen hier auch eine Dread-Disease-Versicherung, der Vermieterrechtsschutz oder eine Mietnomadenversicherung für Vermieter ins Spiel. Es entsteht letztlich immer eine Komplettberatung im Versicherungsbereich.