Die Grafik zeigt: Im vergangenen Jahr konnten alle "Gut-beraten"-Kunden eine Weiterbildungszeit von insgesamt fast 3,6 Millionen Stunden sammeln. © Initiative "Gut beraten"
  • Von Juliana Demski
  • 14.01.2019 um 15:29
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:55 Min

Im vergangenen Jahr mussten sich Versicherungsvermittler zum ersten Mal nach IDD-Standards weiterbilden – und scheinen die Sache auch ernst genommen zu haben. Wie die Initiative „gut beraten“ berichtet, konnte sie 2018 ein Teilnehmerwachstum von 26,3 Prozent verzeichnen.

Wer sich entsprechend der EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD fortbilden will, kann dies unter anderem bei der Initiative „Gut beraten“ tun. Und wie eine Bilanz zeigt, haben sich im vergangenen Jahr 34.596 neue Teilnehmer angemeldet, um ihre 15 Stunden abhaken zu können. Das entspricht einer Zunahme von 26,3 Prozent.

Zum Jahresende hatte „Gut beraten“ 166.039 Teilnehmer. Den höchsten Zuwachs bei den Teilnehmern verzeichnete die Initiative im ersten Quartal 2018 mit 6,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal; in den restlichen Quartalen legte diese Zahl um durchschnittlich 5,9 Prozent zu.

Seit Beginn der Aufzeichnung konnten alle Teilnehmer eine Gesamtbildungszeit von fast 15 Millionen Stunden sammeln. Fast 3,6 Millionen Stunden erarbeiteten sie sich allein im vergangenen Jahr.

Und: 68.249 Teilnehmer haben – 10,5 Monate nach dem Start der IDD – ihre 15- Stunden-Nachweise erhalten. Das sind 41 Prozent aller „Gut-beraten“-Kunden. Die endgültige Zahl der IDD-Bescheinigungen für 2018 soll im Februar 2019 vorliegen.

Bis zum 31. Dezember 2018 beteiligen sich 61.183 Ausschließlichkeitsvermittler und weitere 39.039 Vermittler im angestellten Außendienst. Die beiden Gruppen machen 61 Prozent aller Teilnehmer aus – ein Minus von 11 Prozentpunkten im Vergleich zum Jahresende 2017. Makler und Mehrfachagenten haben einen Anteil von 21 Prozent (35.329 Teilnehmer). Die Gruppe der Mitarbeiter von Versicherungsvermittlern ist 2018 um 5 Prozentpunkte auf 20.076 Vermittler (12 Prozent) gewachsen.

>>> Hier geht es zu den vollständigen Zahlen und Daten von „Gut beraten“ aus dem Jahr 2018. 

autorAutorin
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!