Hundewelpen unterm Weihnachtsbaum Haustiere als Geschenk – was beim Versicherungsschutz zu beachten ist

Ein Hund mit Weihnachtsmannmütze: Tierbesitzer sollten nie den Versicherungsschutz außer Acht lassen.
Ein Hund mit Weihnachtsmannmütze: Tierbesitzer sollten nie den Versicherungsschutz außer Acht lassen. © Pixabay

Nicht selten gibt’s zum Weihnachtsfest ein Kätzchen oder den lang ersehnten Welpen für die Familie. Aber auch hier gibt es so einiges zu beachten, was weniger große Vorfreude auslösen dürfte – etwa die Frage des richtigen Versicherungsschutzes für die werdenden Halter. Hier eine kleine Übersicht.

|  Drucken

Gerade zu Weihnachten schaffen sich viele Familien einen Hund an. Dabei sollten sich Schenker und Beschenkte jedoch bewusst sein, dass neben Napf und Leine auch Versicherungen zur Grundausstattung des neuen Familienmitglieds gehören sollten. „Sonst kann es teuer werden“, weiß Bianca Boss, Pressesprecherin beim Bund der Versicherten (BdV).

Wer Hund oder Pferd besitzt, für den ist eine Tierhaftpflichtversicherung unverzichtbar. Diese kommt für jeden Schaden auf, den das eigene Tier verursacht. Und: Sie wehrt auch Schadenersatzansprüche ab, die jemand zu Unrecht gegen den Tierhalter erhebt.

„Halter von zahmen Kleintieren wie Katzen oder Hamstern benötigen jedoch keine Tierhalterhaftpflichtversicherung. Diese Tiere sind über die Privathaftpflichtversicherung mitversichert“, so Boss.

Optional für den Gang zum Arzt

Wer schon einmal ein Tier gehalten hat, weiß, wie teuer selbst ein kurzer Tierarztbesucht sein kann. Deshalb lohnen sich oft auch Operationskosten- oder Krankenversicherungen für den treuen Begleiter.

Bei der Operationskostenversicherung sind die Tierarztkosten für operative Eingriffe unter Narkose nach Unfall oder Krankheit versichert. Auch Untersuchungen oder Nachbehandlungen nach der OP sind mit drin.

Eine Krankenversicherung für Tiere trägt unter anderem die Kosten für ambulante und stationäre tierärztliche Behandlungen sowie Vorsorgemaßnahmen wie Impfungen, Wurmkuren und Parasitenmittel.

„Wichtig ist, genau abzuklären, ab welchem Alter beziehungsweise bis zu welchem Alter Tiere versicherbar sind, ob es Entschädigungsgrenzen gibt oder Wartezeiten und bis zu welchem Satz der Gebührenordnung für Tierärzte Versicherungsschutz besteht“, rät Bianca Boss.

Zu guter Letzt:

Tiere sind kein Geschenk wie jedes andere: Jeder, der sich ein Haustier anschafft, sollte sich der Verantwortung und der Kosten bewusst sein.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen