Hab und Gut versichern So informiert sich Deutschland

Besitzindex Generali Versicherungen: Internet und persönlicher Berater sind wichtigste Informationsquellen bei der Besitzabsicherung.
Besitzindex Generali Versicherungen: Internet und persönlicher Berater sind wichtigste Informationsquellen bei der Besitzabsicherung. © Generali

Das Internet ist die wichtigste Informationsquelle, wenn die Deutschen ihren persönlichen Besitz versichern wollen. Darauf folgt ein persönlicher Berater. Dies geht aus der Umfrage „Besitzindex“ der Generali Versicherung hervor.

|  Drucken
Im Rahmen der Umfrage befragte das Marktforschungsinstitut You Gov im Frühjahr dieses Jahres 1.003 Bundesbürger. Es wollte wissen, bei wem sich die Deutschen informieren würden, wenn sie ihren persönlichen Besitz versichern wollten.

Mehr als die Hälfte der Befragten (56 Prozent) würde sich im Internet schlau machen. 44 Prozent würden sich an ihren persönlichen Finanz- oder Versicherungsberater wenden. Ein Drittel der Befragten würde persönliche Vertraute wie Verwandte (35 Prozent) sowie Freunde und Bekannte (30 Prozent) um Rat fragen.

Mit 19 Prozent vertraut knapp ein Fünftel den Verbraucherschutzzentralen. Die Medien schneiden bei der Umfrage dagegen schlecht ab. Nur 8 Prozent der Befragten würden Fernsehen oder Radio nutzen, weitere 6 Prozent Zeitungen oder Zeitschriften und nur 3 Prozent soziale Medien.

Weiter zeigt der Besitzindex, dass sich Männer eher im Netz informieren würden (61 Prozent) als Frauen (50 Prozent). Für die weiblichen Befragten ist dagegen ein persönlicher Berater wichtiger (47 Prozent) als für die männlichen Befragten (40 Prozent). Auch bei Familie und Freunden würden sich eher Frauen (33 Prozent) als Männer (28 Prozent) einen Rat holen.

„Das Ergebnis zeigt die stetig wachsende Bedeutung des Internets. Gleichzeitig belegt die Umfrage aber auch, dass trotz der Digitalisierung ein persönlicher Ansprechpartner beim Thema Versicherungsschutz für einen großen Teil der Bevölkerung von hoher Bedeutung ist“, so Imke Vannahme, Bereichsleiterin Sach/Unfall/Haftpflicht-Kfz Privatkunden der Generali Versicherung.

Kunden schauen auf Leistungen im Schadenfall

Die Leistungen im Schadenfall sind für 71 Prozent der Befragten das wichtigste Kriterium, wenn es darum geht, Hab und Gut zu versichern. Ein günstiger Preis (48 Prozent) und eine schnelle Reaktion des Anbieters bei Fragen oder Schadenmeldungen (33 Prozent) folgen dahinter.

Weitere wichtige Aspekte sind ein persönlicher Ansprechpartner (30 Prozent) sowie der gute Ruf des Unternehmens (28 Prozent). Knapp ein Drittel (27 Prozent) legt Wert auf gute Erreichbarkeit des Anbieters und weitere 18 Prozent auf ein individuelles Angebot. Die Möglichkeit des Online-Abschlusses wünschen sich 12 Prozent der Befragten.


Auf ihrem Youtube-Channel informiert die Generali über die wichtigsten Risiken im Alltag und zeigt, wie man sich absichern kann.
Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen