Guter Grund für Telematik Männer punkten in Flensburg doppelt so oft wie Frauen

Geschwindigkeitsradar auf der Autobahn: Gerade junge, männliche Autofahrer sind gerne mal zu schnell unterwegs.
Geschwindigkeitsradar auf der Autobahn: Gerade junge, männliche Autofahrer sind gerne mal zu schnell unterwegs. © Getty Images

Männer neigen dazu, mit dem Auto schneller unterwegs zu sein, als sie eigentlich dürfen. In der Folge kassieren sie Punkte in Flensburg. Und zwar im Schnitt doppelt so viele wie Frauen.

| , aktualisiert um 10:02  Drucken
Das Vergleichsportal Check24 hat den Punktestand von Check24-Kunden ausgewertet und stellt dabei fest: 6,71 Prozent der Männer haben wegen eines Verkehrsverstoßes einen Eintrag beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg. Bei den Frauen sind nur 3,26 Prozent mit mindestens einem Punkt in der Verkehrssünderkartei registriert.



Gerade die jüngeren Autofahrer sind gerne mal stürmisch unterwegs. Die 20- bis 29-Jährigen sind mit 7,78 Prozent besonders häufig in der Verkehrssünderkartei vertreten. Am seltensten haben Versicherungsnehmer ab 70 Jahren Punkte auf dem Konto in Flensburg.

Werbung


Auch regional gibt es Unterschiede: Der Anteil der Punktesünder ist in Mecklenburg-Vorpommern am höchsten (6,54 Prozent). Es folgen Sachsen (6,48 Prozent) und Bremen (6,19 Prozent). Die wenigsten Verkehrssünder gibt es in Berlin (4,19 Prozent) und im Saarland (4,18 Prozent).

Eine weitere Beobachtung: Die Zahl der Verkehrssünder ist immerhin gesunken. 2014 habe die Quote bei Männern nämlich noch bei 7,97 Prozent gelegen, bei den Frauen waren es 3,67 Prozent, so Check24.
Pfefferminzia HIGHNOON