Die Grafik zeigt die Zahl der Arbeitsunfähigkeitsfälle aufgrund depressiver Episoden (F32) je 1.000 Versicherte (Rentner ausgenommen). © BKK Dachverband, Statista
  • Von
  • 07.04.2017 um 10:50
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:20 Min

Die Zahl der Depressions-Erkrankten ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des BKK Dachverbands. Frauen sind dabei häufiger von depressiven Episoden betroffen als Männer.

Infografik: Depression: Auf dem Weg zur Volkskrankheit? | Statista Mehr Weitere Statistiken finden Sie bei Statista.

autorAutor

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!