Die Grafik zeigt ausgewählte Banken, die Negativzinsen auf Tagesgeldprodukte berechnen. © Handelsblatt/Statista
  • Von Redaktion
  • 11.11.2019 um 11:01
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:20 Min

Immer mehr Banken erheben Negativzinsen auf Guthaben ihrer Kunden. Wie eine Recherche des Handelsblatts zeigt, berechnet etwa die Sparda-Bank Berlin ab einem Betrag von 100.000 Euro einen Zinssatz von -0,4 Prozent. Ab derselben Summe stellt die Skatbank bei neuen Konten -0,5 Prozent in Rechnung.

Infografik: Wo Minuszinsen fällig werden | Statista

Weitere Infografiken finden Sie bei Statista

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!