Google-Suchanfragen im 2. Quartal Verbraucher suchen häufig nach Sterbegeldversicherungen

Das Logo von Google an der Fassade des Hauptsitzes des Mutterkonzerns Alphabet in Mountain View, USA. Die Anfragen nach Versicherungen bei der Suchmaschine waren im 2. Quartal 2018 höher als im Vorjahreszeitraum.
Das Logo von Google an der Fassade des Hauptsitzes des Mutterkonzerns Alphabet in Mountain View, USA. Die Anfragen nach Versicherungen bei der Suchmaschine waren im 2. Quartal 2018 höher als im Vorjahreszeitraum. © dpa/picture alliance

Über die Suchmaschine Google werden am häufigsten Renten-, Kfz-, Reiserücktritts- und Rechtsschutzversicherungen gesucht, zeigt eine Auswertung der Berliner Agentur Mediaworx. Im zweiten Quartal 2018 interessierten sich zudem auffallend vieler Nutzer für Sterbegeldversicherungen. Hier verzeichnete Mediaworx einen Anstieg der Such-Anfragen um 124 Prozent.

|  Drucken

Im zweiten Quartal 2018 gab es rund 4 Prozent mehr Suchanfragen zu Versicherungsprodukten über Google als im gleichen Quartal des Vorjahres. So stieg die Suchentwicklung aller 170 Versicherungen insgesamt von 1.220.920 auf 1.270.520 Suchanfragen.

Die Rentenversicherung wird mit 110.000 Anfragen monatlich am häufigsten gesucht, gefolgt von Kfz-, Reiserücktritts- und Rechtsschutzversicherung mit je 90.500 Anfragen im Monat. Das hat die auf Digitalisierung spezialisierte Agentur Mediaworx in Berlin in einem Ranking ermittelt.

Nachdem sich eine Zeit lang Handy-, Cyber- und Drohnenversicherung bei der auffälligsten Entwicklung abwechselten, liegt in diesem Quartal ein etabliertes Versicherungsprodukt ganz vorn: Die Sterbegeldversicherung. Während sie im Vorjahresquartal durchschnittlich 12.100-mal gesucht wurde, waren es im 2. Quartal 2018 schon 27.100 Suchanfragen. Das entspricht einem Plus von 124 Prozent.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen