Google Compare Versicherungsvergleiche von Google gestartet

Screenshot der Google-Compare-Oberfläche
Screenshot der Google-Compare-Oberfläche © Google

Es ist soweit: Googles neuster Service steht nun Kunden in Großbritannien zur Verfügung. „Compare“ übernimmt den Vergleich von Versicherungstarifen.

| , aktualisiert um 11:43  Drucken
Der Name ist Programm. Was bislang billiger.de, geld.de und andere Portale anboten, ist nun Teil der Suchergebnisse von Google Compare. Erste Vorboten der Markteinführung erreichen bereits den deutschen Markt.

Peter Tauf, Autor bei Netz-Trends, führt in seinem Beitrag zu Compare nämlich aus, dass Onlinevergleichsportale in ihrem Google Rank abgesenkt wurden. So basieren Suchergebnisse, die Google als Antwort auf eine Suchanfrage angezeigt, auf einem Algorithmus. Dieser sortiert anhand des Google Ranks die Reihenfolge der Suchergebnisse. Eine Absenkung dessen führt zu schlechterer Auffindbarkeit und damit zu weniger Umsatz.
Pfefferminzia HIGHNOON