Giftcocktail für die Versicherungsbranche Verbraucherschützer kritisieren Rating-Agenturen

Giftcocktail nennt BdV-Sprecher Axel Kleinlein die Einschätzungen der Rating-Agenturen
Giftcocktail nennt BdV-Sprecher Axel Kleinlein die Einschätzungen der Rating-Agenturen © Getty Images

Die Rating-Agenturen Moody's und Standard & Poor's sagen den Lebensversicherern anhaltend schlechte Zeiten voraus. Der Bund der Versicherten (BdV) wehrt sich nun. Die Rating-Agenturen seien bereits 2008 ein wichtiger Auslöser der Finanzkrise gewesen.

| , aktualisiert am 21.07.2015 12:09  Drucken
Moody’s hat gerade gewarnt, dass eine zu geringe Kapitalausstattung einiger deutscher Lebensversicherer die gesamte Branche gefährden könnte. Die Reaktion des BdV ließ nicht lange auf sich warten. Die Zahlen der Geschäftsberichte würden laut der Zeitschrift Ökotest belegen, dass es der Branche gut gehe.

Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des BdV: „Einerseits geben die Zahlen der öffentlichen Bilanzen Entwarnung, andererseits machen die Bewertungen der Rating-Agenturen Angst vor Pleiten. Das ist ein Giftcocktail, der Märkte und Kunden nachhaltig verunsichert.“

Kleinlein fordert deshalb, dass die Aufsichtsbehörde Bafin nachhaltig über die tatsächliche Lage der deutschen Lebensversicherer aufklärt. Sie müsse prüfen und transparent erklären, ob weiteres Geld unter dem Deckmantel der schwierigen finanziellen Lage der Versicherer dem Kunden vorenthalten werden dürfe.
Pfefferminzia HIGHNOON