GfK-Umfrage Zwei Drittel der Deutschen wollen vor 67 in Rente gehen

Rente mit 67? Das kann sich die Mehrheit der Deutschen nicht vorstellen.
Rente mit 67? Das kann sich die Mehrheit der Deutschen nicht vorstellen. © Getty Images

67,2 Prozent der Deutschen wollen vor dem gesetzlich vorgesehenen Renteneintrittsalter von 67 Jahren in Rente gehen – wenn sie es sich leisten können. Das zeigt eine aktuelle Umfrage. Nicht gerade niedrig ist aber auch der Anteil derer, die sich genau den gegenteiligen Weg vorstellen können.

|  Drucken
Mehr als zwei Drittel der Deutschen wollen vor ihrem 67. Geburtstag Schluss machen mit dem Arbeiten, wenn es das Portemonnaie zulässt. Weiter glaubt jeder dritte Deutsche (36,3 Prozent), dass er wegen der gesundheitlichen Belastung seinen Beruf gar nicht bis 67 ausüben kann.



Das zeigt eine Umfrage der GfK im Auftrag der Apotheken Umschau. Andersrum kann sich aber fast jeder Vierte (23,8 Prozent) vorstellen, sogar noch länger als 67 zu arbeiten. Einfach darum, weil der Job so viel Spaß macht. Die GfK befragte im Dezember 2015 und Januar 2016 genau 1.934 Männer und Frauen ab 14 Jahren, darunter 1.204 Berufstätige.
Durchblick – der Zukunftstag für Versicherungsprofis

Pfefferminzia geht on Tour! Am 26. September geht es um Ihre Themen und die Zukunft: Worauf Sie sich als Versicherungsprofi einstellen sollten, um auch künftig erfolgreich zu sein. Mehr erfahren.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen