Tilgungssatz für Baukredite im Verlauf © Dr. Klein
  • Von Andreas Harms
  • 15.06.2022 um 11:33
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:15 Min

Es war natürlich zu erwarten, aber jetzt bestätigt es der Baufinanzierer Dr. Klein: Erhöhte Zinsen und Inflation lassen die Nachfrage nach Baukrediten sinken. Und noch zwei weitere Kennzahlen lassen merklich nach.

Die gestiegenen Zinsen für Baukredite und die Inflation hinterlassen Spuren im Kreditverhalten der Menschen. So beobachtet der Baufinanzierer Dr. Klein, dass seine Kunden ihre Kredite deutlich weniger forsch angehen als noch vor einem Jahr. Der durchschnittliche Tilgungssatz sank im Mai 2022 auf den tiefsten Stand seit Anfang 2014, nämlich auf 2,36 Prozent. Die Kennzahl gibt an, wie viel von der Kreditsumme die Kreditnehmer zu Beginn aufs Jahr gerechnet tilgen. Zusammen mit der Zinslast bildet der Tilgungssatz die Kreditrate (wie man die ausrechnet, erklären wir hier).

Vor einem Jahr lag der Tilgungssatz im Schnitt noch bei 2,76 Prozent, also 0,4 Prozentpunkte höher. Auf einen Kredit über 300.000 Euro bezogen, betrüge der Unterschied damit in der Monatsrate genau 100 Euro. Das ist eine klare Reaktion darauf, dass die Zinslast gestiegen ist. Daraus ergibt sich der Trend, dass neue Kreditnehmer im Schnitt länger an ihren Schulden zu knabbern haben als noch jene, die vor einem Jahr abgeschlossen haben.

Parallel dazu ist der Kreditanteil beim Immobilienkauf gesunken. Brachten Hauskäufer im Mai 2021 noch 83,1 Prozent des Beleihungswerts per Kredit auf, beträgt dieser Anteil nun noch 79,8 Prozent. Heißt im Umkehrschluss, dass Hauskäufer wieder mehr eigenes Geld mitbringen. Dazu passt die Nachricht, dass die durchschnittliche Kreditsumme von 303.000 Euro vor einem Jahr auf nunmehr 296.000 Euro gesunken ist.

Aktueller Trend in der Baufinanzierung
Aktueller Trend in der Baufinanzierung

Und am Ende hat sich die Nachfrage nach Forward-Darlehen wieder etwas beruhigt. Das sind Kredite, mit denen man sich Zinsen für einen späteren Termin sichern kann – bis zu fünf Jahre im Voraus. Laut Dr. Klein liegt der Forward-Anteil am gesamten Kreditgeschäft bei knapp 8 Prozent, im Frühjahr waren es noch 10 Prozent, vor einem Jahr aber nur 6 Prozent.

autorAutor
Andreas

Andreas Harms

Andreas Harms ist seit Januar 2022 Redakteur bei der Pfefferminzia Medien GmbH.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!