Gemeinsamer Service für Krankenvollversicherte Inter und BetterDoc ziehen positive Bilanz

Vor einer Operation kann es sich lohnen, eine zweite Meinung einzuholen.
Vor einer Operation kann es sich lohnen, eine zweite Meinung einzuholen. © Pixabay

Welcher Mediziner ist auf meine Erkrankung besonders spezialisiert und ist die empfohlene Therapie oder Operation wirklich sinnvoll? Um Patienten mit Fragen wie diesen zu helfen, haben die Inter Krankenversicherung und der Fachärztevermittler BetterDoc vor zwei Jahren eine Kooperation ins Leben gerufen. Über 500 Krankenvollversicherte hätten den Service seither in Anspruch genommen, so die Zwischenbilanz der Partner.

|  Drucken

Der gemeinsame Service von Inter Krankenversicherung und BetterDoc wird nach Angaben der beiden Unternehmen am häufigsten bei schweren Erkrankungen sowie vor Operationen in Anspruch genommen. Nicht selten könne dabei sogar ein Eingriff vermieden werden. Wie zum Beispiel in dem Fall eines 65-jährigen Inter-Versicherten, der unter Schmerzen an der Halswirbelsäule und Kraftverlust im Arm litt.

Der Arzt empfahl ihm eine Operation. Der durch BetterDoc empfohlene Spezialist riet ihm jedoch ausdrücklich zu einer rein konservativen, nicht-operativen Bewegungs- und Entspannungstherapie. Mit Erfolg: Seit Beginn der Therapie verbesserte sich der Gesundheitszustand des Mannes stetig, so dass er nach Darstellung des Versicherers heute wieder uneingeschränkt normalen Alltagsaufgaben nachgehen kann.

Service ist für Inter-Versicherte kostenfrei

Man sei mit der Entwicklung der nunmehr zwei Jahre währenden Partnerschaft sehr zufrieden, bilanzierte Inter-Vorstand Roberto Svenda. Sie zeige, dass bei vielen Kunden der Bedarf bestehe, bei einer komplizierteren ärztlichen Diagnose eine Zweitmeinung zu erhalten oder Spezialisten zu finden, so Svenda. Krankenvollversicherte der Inter können diesen Service kostenfrei und per Gutschein-Code nutzen.

Kooperationspartner BetterDoc ist nach eigenen Angaben deutscher Marktführer für die unabhängige Suche und Vermittlung von hochspezialisierten Fachärzten. Dabei stützt sich das Unternehmen unter anderem auf die Empfehlungen eines Experten-Beirats und setzt auf die Auswertung von diagnosespezifischen Patientenbefragungen. „Wir prüfen auch, ob sich ein Arzt regelmäßig bei Kongressen, Arbeitsgruppen, Qualitätszirkeln und Fortbildungen engagiert“, sagt Donata von Dellingshausen, medizinische Direktorin und Geschäftsführerin von BetterDoc.

 Abonnieren    Impressum    Datenschutzerklärung    Mediadaten    RSS    Über uns