Dr. Jürgen Bierbaum (li.), Vize-Chef der Alten Leipziger, und Rechtsanwalt Norman Wirth. © Alte Leipziger / Wirth Rechtsanwälte
  • Von Karen Schmidt
  • 13.05.2022 um 05:06
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:40 Min

Rechtsanwalt Norman Wirth geht auf die Pflichten von Vermittlern in Sachen Geldwäschegesetz ein, Dr. Jürgen Bierbaum von der Alten Leipziger erklärt die Gründe für das stagnierende Neugeschäft in der Berufsunfähigkeitsversicherung. Und wir haben vier News der Woche für Sie.

Diese Themen haben wir in dieser Folge für Sie:

Im Gespräch: Wir sprachen mit Rechtsanwalt Norman Wirth über die Pflichten von Versicherungs- und Finanzanlagenvermittlern in Sachen Geldwäschegesetz.

In den News der Woche werden die Neukunden in der Berufsunfähigkeitsversicherung immer jünger, der Tag der Pflege wirft ein Schlaglicht auf den allzu oft verdrängten Pflege-Notstand, der Zweitmarkt für Lebensversicherungen verzeichnet einen herben Rückschlag und die Angst vor Altersarmut will einfach nicht schwinden.

Und für unser Schwerpunktthema für den Monat Mai, „Arbeitskraftabsicherung“, sprachen wir mit dem Vize-Chef der Alten Leipziger, Dr. Jürgen Bierbaum, über die Gründe für das stagnierende Neugeschäft in der Berufsunfähigkeitsversicherung und die Auswirkungen von Krieg und Pandemie auf die langfristige Stabilität des BU-Bestandes.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!