Geldanlagen der Bundesbürger Niedrigzins verleidet den Deutschen das Sparen

Sparkasse: 57 Prozent der Deutschen parken ihr Geld immer noch auf dem Sparbuch - zum Vermögensaufbau völlig ungeeignet.
Sparkasse: 57 Prozent der Deutschen parken ihr Geld immer noch auf dem Sparbuch - zum Vermögensaufbau völlig ungeeignet. © Getty Images

Die Comdirect Bank wollte wissen, wie die Deutschen sparen. Das Ergebnis: Die Befragten legen lediglich 7 Prozent ihres Haushaltseinkommens zur Seite, gerade mal jeder Zweite spart mehr als 100 Euro im Monat und daran, dass die Zinsen in absehbarer Zeit wieder steigen, glauben die Wenigsten. Wo wir unser Geld anlegen und ob das in Niedrigzinszeiten clever ist.

| , aktualisiert um 14:58  Drucken
Hier lesen Sie mehr zu den Umfrageergebnissen.
Pfefferminzia HIGHNOON