Geld- und Haftstrafe Rentner ergaunert 35.000 Euro Sozialleistungen

Eine Statue der Justitia: Der Rentner musste sich vor Gericht behaupten.
Eine Statue der Justitia: Der Rentner musste sich vor Gericht behaupten. © dpa/picture alliance

In der Zeit zwischen 2011 und 2017 hat sich ein 81-Jähriger Sozialleistungen in Höhe von rund 35.000 Euro erschlichen. Nun flog der Schwindel auf und landete vor Gericht. Neben einer Geldstrafe verdonnerten ihn die Richter auch zu elf Jahren Haft.

|  Drucken

Hier geht es zum Artikel.

Durchblick – der Zukunftstag für Versicherungsprofis

Pfefferminzia geht on Tour! Am 26. September geht es um Ihre Themen und die Zukunft: Worauf Sie sich als Versicherungsprofi einstellen sollten, um auch künftig erfolgreich zu sein. Mehr erfahren.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen