So sieht das Cover unseres Sonderhefts zum Thema Heilberufe aus. © Pfefferminzia
  • Von Karen Schmidt
  • 30.06.2021 um 13:37
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:45 Min
WERBUNG

Versicherungsvermittler kommen um die Spezialisierung heutzutage kaum noch herum. Heilberufe gehören seit jeher zu einer der gefragtesten Zielgruppen – sind in der Ansprache und Absicherung aber nicht ohne. Aus diesem Grund haben wir uns in einem Sonderheft den Heilberuflern gewidmet – und viele praktische Tipps für Sie gesammelt. Dieses Heft können sie jetzt bestellen!

In unserem Format „Durchblick“ widmet sich die Pfefferminzia-Redaktion immer einer bestimmten Zielgruppe. In der ersten Ausgabe ging es um die jungen Generationen Y und Z. In der gerade erschienenen zweiten Ausgabe widmen wir uns nun den Heilberufen – konkret den niedergelassenen Ärzten, Zahnärzten und Apothekern.

Warum? Diese Menschen sind bestens ausgebildet, verdienen gut – und stellen an ihre Versicherungsvermittler hohe Anforderungen. Diese sollen über die Zielgruppe bestens informiert sein, ihren Absicherungsbedarf erkennen, entsprechende Lücken sauber schließen und dürfen im Berufsalltag nicht stören. Wer das schafft, wird mit loyalen und weiterempfehlungsfreudigen Kunden belohnt.

Um Ihnen diese hochattraktive Zielgruppe näherzubringen, haben wir uns mit auf Heilberufe spezialisierten Maklern und Dienstleistern zusammengetan und Ihnen eine Haufen Tipps und Hintergrundwissen zusammengestellt.

Dieses Sonderheft können Sie jetzt zum günstigen Preis bestellen! Entweder als Print-Heft oder als E-Book-Variante. Interessiert? Dann geht es hier zu unserem Shop:

https://shop.pfefferminzia.de/

 

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!