Ist Inhaber von Zirbik Business Coaching und der Businesswert Akademie: Jürgen Zirbik. © privat
  • Von Redaktion
  • 21.06.2022 um 10:07
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 03:00 Min

Social-Media-Auftritte von Versicherungsmaklern sind oft austauschbar, findet Businesscoach Jürgen Zirbik. So mancher übernimmt vor allem Posts von Versicherungsgesellschaften. Das wird so nichts, weiß der Experte. In seinem Gastbeitrag gibt er Tipps, wie Makler schnell und effektiv eine Social-Media-Präsenz aufbauen – und damit sogar Geld verdienen können.

Social Media kostenfrei für das Business zu nutzen, ist möglich. Es funktioniert, wenn man drei Faktoren berücksichtigt, die die meisten Selbständigen außer Acht lassen. Ein absolutes No-Go ist es, privat und geschäftlich zu vermischen. Da kommen Posts vom letzten Urlaub und der letzte Aufreger zur Politik neben Posts zu Finanz- und Versicherungsthemen. Menschen wissen nicht, was sie auf solchen Kanälen erwartet, und sind gleich wieder weg.

Tipp 1: Posten Sie nur Inhalte rund um Ihr Business. Dazu können auch aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gehören. Diese Themen müssen Kunden mit Blick auf Ihre Angebote betreffen. Zum Beispiel relevante Änderungen im Finanz- oder Versicherungsbereich oder Kritik an der Branche. Es gibt genügend Material.

Zwei Fliegen mit einer Klatsche

Clevere Makler machen Youtube zu ihrem Online-Hauptwerkzeug, um sichtbarer zu werden. Youtube ist die zweitgrößte Suchmaschine der Welt und gehört zu Google. Google ist die größte. Das hat Vorteile, wenn man Online-Marketing auf profitable Füße stellen will. Menschen konsumieren Videos im Web sehr gerne.

Jeden Tag werden über eine Milliarde Stunden Youtube-Videos angesehen. Mit einem Youtube-Kanal können Selbständige mit Know-how in kurzer Zeit hohe Sichtbarkeit erzielen. Innerhalb einiger Wochen bekommen Sie das in der eigenen Zielgruppe hin. Sie schaffen eine gute Voraussetzung für Kundengewinnung via Web.

Fliege Nummer 1:

Nutzen Sie Youtube richtig. Ich habe es selbst getestet und meinen über zwölf Jahre alten Youtube-Kanal wiederbelebt. Meine wenigen neuen Videos erzielten im Mai 2022 innerhalb von 22 Tagen über 180.000 Aufrufe. Und das mit überschaubarem Aufwand. Die Abonnentenzahl stieg von 145 auf über 1.900 und wächst weiter.

Netter Nebeneffekt: Schon in Kürze verdiene ich bei diesen Kanalzahlen sogar Geld mit Youtube (Zu Youtube wird es für Makler in Kürze einen Live-Online-Kurs geben).

Fliege Nummer 2:

Videos auf mehreren Social-Media-Kanälen teilen. Das funktioniert quasi auf Knopfdruck. Dazu nutzt man Tools wie Buffer oder Hootsuite (oder andere), die man auch in einer kostenfreien Variante bekommt.

Tipp 2: Nutzen Sie Videos als primäres Medium. Damit werden Sie in Inhalt, Sprache und Bewegtbild erlebbar und bauen schnell Vertrauen auf. Multiplizieren Sie erstellte Videos – teilen Sie diese auf mehreren Social-Media-Kanälen.

Liefern Sie mehr als Posts

Youtube und Social Media sind gut geeignet, um mit den Menschen in den Dialog zu gehen. Sprechen Sie die passende Zielgruppe mit für sie interessantem Inhalt an. Dann erfolgen fast automatisch Reaktionen in Form von Kommentaren. Beantworten Sie den einen oder anderen davon und Sie beginnen eine Beziehung mit den Menschen, die auch zu Geschäft führen kann (wenn Sie nicht anfangen zu verkaufen).

Posten Sie Umfragen und Veranstaltungen. Bei Umfragen machen Menschen gerne mit. Vor allem, wenn es um aktuelle Themen geht oder Sie Ihre Kontakte damit unterhalten:

  • Ein Beispiel: „Wie gehen Sie mit aktuellem Experten-Vorschlag ‚Rente ab 70‘ um?“ Bieten Sie drei bis fünf Antwortmöglichkeiten an.
  • Oder: „Wie schützen Sie Ihr Vermögen vor der Inflation?“ Auch hier: Antwortmöglichkeiten anbieten! Befragen Sie Menschen, werten Sie sie auf, denn ihre Meinung ist wichtig. So gewinnen Sie neue Kontakte und bauen treue Follower auf.

Tipp 3: Gehen Sie mit Ihren Kontakten regelmäßig in den Austausch – ohne zu großen Aufwand. Bieten Sie Umfragen und Veranstaltungen zu interessanten Themen an.

Social Media als Top-Aufgabe lohnt sich

In Beratungen höre ich immer wieder: „Social Media und Online-Marketing? Brauche ich nicht. Viel Aufwand um nichts. Meine Kunden kommen über Empfehlungen. Außerdem, mein Bestand …“

Wenn Vermittler damit finanziell erfolgreich und profitabel sind, passt das. Aber: Rund die Hälfte der Vermittler sind es mit rund 50.000 Euro Jahresgewinn nicht. Ein weiteres Drittel erwirtschaftet sogar nur einen Gewinn von rund 25.000 Euro. Das kann sich durch Social Media und Youtube ändern. Videos sind bereits heute das angesagteste Medium und werden es künftig erst recht sein. Übrigens: die Tonspur vieler Videos können Sie auch gleich für einen Podcast nutzen. Effizienz und Effektivität – also hohe Wirkung und wachsende Sichtbarkeit – sind eine schöne Belohnung. Auf den Weg bringen können das Versicherungsmakler mithilfe einer geförderten Unternehmensberatung durch den Autor.

Mehr Informationen zu Fördermöglichkeiten für Versicherungsmakler erhalten Interessierte im kostenfreien Analysegespräch.

Über den Autor:

Jürgen Zirbik ist Inhaber von Zirbik Business Coaching und der Businesswert Akademie sowie beratender Partner der Jura Direkt. Er qualifiziert und berät Finanzdienstleister zu Business-Entwicklung und Wachstum.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!