die Bayerische Einkommenssicherung› zur Themenübersicht

Fünf Fragen an Maximilian Buddecke

Maximilian Buddecke, Leiter Maklervertrieb
Maximilian Buddecke, Leiter Maklervertrieb

Im Kurz-Interview stellt Pfefferminzia fünf Fragen an Maximilian Buddecke, Leiter Maklervertrieb der Bayerischen. Was Maximilian Buddecke mal gelernt hat und wie sein Schreibtisch aussieht, lesen Sie hier.

| , aktualisiert am 29.06.2016 09:34  Drucken

1. Sind Sie eigentlich gut versichert? Was war Ihre erste Versicherung, die Sie abgeschlossen haben?

Die Erste war eine fondsgebundene Rentenversicherung, dicht gefolgt von der Haftpflicht- und der Berufsunfähigkeitsabsicherung – damals noch als Kunde. Heute bin ich überwiegend bei der Bayerischen versichert, nicht nur, weil ich die Produkte als gut gelungen ansehe, sondern weil ich so auch die Perspektive wechseln kann und sehe, wie unsere Produkte aus Kundensicht funktionieren. Bis jetzt habe ich es nie bereut, ganz im Gegenteil, ich würde mich als „gut“ versichert bezeichnen. Nicht zu viel aber eben auch nicht zu wenig.

Werbung

2.  Heute sind Sie Leiter Maklervertrieb was haben Sie gelernt bzw. studiert?

Ich habe zunächst im Vertrieb gelernt, dort den Versicherungsfachmann (BWV) erlangt und dann neben meiner anfänglichen Tätigkeit als Maklerbetreuer bei der Bayerischen (damals noch BBV) Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Finanzwissenschaften an der Fernuniversität Hagen studiert und als Diplom Kaufmann abgeschlossen.

3. Immer online oder geht es auch ohne? Wann schalten Sie Ihr Handy aus?

Hier müsste ich definitiv noch konsequenter sein. Am Wochenende gelingt es mir aber zunehmend besser, hier steht die Familie, insbesondere unsere kleine Tochter, im Mittelpunkt.

4. Was ist das Besondere was Ihren Schreibtisch kennzeichnet?

Ich mag’s beim Arbeiten gerne aufgeräumt und vor allem wenig Papier.

5. Was halten Sie von Stromberg, dem Ressortleiter der Abteilung Schadensregulierung und fiesesten Chef Deutschlands?

Stromberg ist definitiv eine Kultfigur und als Person bestimmt einfach nur missverstanden :-). Wie war das: „90 Prozent im Büro ist Psychokrieg“ - naja, ganz soweit würde ich dann doch nicht gehen. Aber ein bisschen verrückt ist unsere Branche schon und das ist meist auch gut so.

Kleine Ursachen. Großer Unfall.
Werbung

Print

Oft reicht eine Sekunde der Unachtsamkeit aus. Aus kleiner Ursache wird ein großer Unfall. Wenn dann die Gesundheit gefährdet ist, ändert sich oft auch die Lebensplanung.

Wie sich Ihre Kunden gegen solche Fälle absichern können, sehen Sie hier.

Ein Tag mit der Bayerischen
Werbung



Mit ihrem Reinheitsgebot verspricht die Bayerische ihren Kunden transparente Produkte, einen umfassenden Service und persönliche Beratung.

Sehen Sie im Video, wie die Partner und Mitarbeiter der Bayerischen das Reinheitsgebot im Alltag umsetzen.

Unfallschaden online melden
Werbung

Sterne

Hier können Ihre Kunden ihren Schaden online melden oder ein Schadenformular herunterladen.
Video BU-Versicherung
Werbung


Wer aufgrund einer Krankheit nicht mehr arbeiten kann, verfügt auch über kein Einkommen. Laut Statistik ist jeder vierte Mensch von diesem Schicksalsschlag bedroht.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Bayerischen schließt die Einkommenslücke, wenn Ihre Kunden durch Erkrankung oder Unfall ihren Beruf nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr ausüben können. Erfahren Sie mehr im Video.
Online-Rechner: Wert der Arbeitskraft
Werbung

Sterne

Wer ahnt schon, dass er im Laufe seines Arbeitslebens einen Millionenbetrag erarbeitet? Rechnen Sie aus, was die Arbeitskraft Ihrer Kunden wert ist. Und welche Versorgungslücken entstehen, wenn die Arbeitskraft ausfällt.

Zum Online-Rechner „Wert der Arbeitskraft“