Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Folgen der IDD-Umsetzung Weniger Verdienst und höherer bürokratischer Aufwand

Der Bürokratie-Aufwand ist für Versicherungsvermittler mit der Umsetzung der IDD gestiegen.
Der Bürokratie-Aufwand ist für Versicherungsvermittler mit der Umsetzung der IDD gestiegen. © dpa/picture alliance

Wie wechselwillig sind Versicherungsvermittler hinsichtlich ihres Vertriebsweges? Wie hat sich ihr Einkommen entwickelt und wie hoch ist der Bürokratie-Aufwand durch IDD und DSGVO? Diese und weitere Fragen stellte der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) Versicherungsvermittler im Rahmen seiner neuen Strukturanalyse. Hier kommen die Ergebnisse.

|  Drucken

Fast die Hälfte der Versicherungsvermittler (45 Prozent), die an der Befragung zur  Strukturanalyse des Bundesverbands Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) teilnahmen, haben Änderungen ihrer Vergütung erlebt. Dies führen sie auf die Umsetzung der EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD zurück. 22 Prozent mussten demnach fallende Einnahmen hinnehmen, bei 75 Prozent blieben sie gleich oder sind leicht gestiegen.

Eine zweite Kernaussage der BVK-Befragung: 57 Prozent der Teilnehmer hatten höhere betriebliche Kosten. Drittens ist die Wechselbereitschaft der Befragten relativ gering. Nur 8,5 Prozent geben an, den Vertriebsweg wechseln zu wollen. Und der vierte Punkt: Jeder zweite hält den bürokratischen Aufwand zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung für hoch bis sehr hoch.

„Die Ergebnisse der Strukturanalyse bestätigen uns in der Einschätzung, dass eine deutliche Belastungsgrenze der Vermittlerbetriebe erreicht ist“, sagt BVK-Vizepräsident Andreas Vollmer. „Wir werden sie als solide Argumentationsgrundlage gegenüber der Politik, dem Gesetzgeber und den Versicherern verwenden.“

Hintergrund der Analyse

Mehr als 2.500 Versicherungsvermittler beantworteten anonym 43 Fragen per Online-Fragenbogen. 67,7 Prozent davon waren gebundene Vertreter, 25,3 Prozent Vertreter mit eigener Registrierung und 7 Prozent Makler. Der BVK führte die Strukturanalyse in Zusammenarbeit mit dem Versicherungsjournal und Matthias Beenken von der Fachhochschule Dortmund durch.

Nullzinsen für Sparer: Christian Nuschele im Interview
Werbung

Die Niedrigzinspoltik geht weiter. Eine Wende ist nicht in Sicht. Was bedeutet das für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau?

Darüber sprach Christian Nuschele (li), Vertriebschef bei Standard Life, jetzt mit Börsenmoderator Andreas Franik. Nuschele kennt bessere Lösungen als das Tagesgeldkonto.

Fondspolice oder Direktanlage? Der FondsanlagenOPTIMIERER hilft bei der Entscheidung
Werbung


Fondsdepot oder Fondspolice: Was eignet sich besser zum Vermögensaufbau?

Bei der Entscheidung hilft Ihnen ab sofort der FondsanlagenOPTIMIERER der Standard Life. Ein intuitiv zu bedienendes Analyse-Tool mit vielen Einstellmöglichkeiten und klarer Optik.

Hier mehr erfahren!

Vorsorge Spezial 2019: das neue Jahresheft der Standard Life
Werbung


Intelligenter Vermögensaufbau, neue Investmentideen, spannendes Aktienwissen und tolle Sightseeing-Tipps für Frankfurt – das sind nur einige Themen in Vorsorge Spezial 2019, dem neuen Jahresheft der Standard Life (Foto: Heft-Cover). Daneben erfährt der Leser auch viel Wissenswertes über das Unternehmen selbst und dessen Brexit-Lösung.

Interessiert? Vorsorge Spezial 2019 können Sie hier kostenlos downloaden.

Das Standard-Life-Bekenntnis: Der Kunde im Mittelpunkt des Handelns
Werbung

Wie unterstützt Standard Life seine Kunden dabei, ihren finanziellen Träumen einen Schritt näher zu kommen? Mit fast 200 Jahren Erfahrung, streng geprüften und maßgeschneiderten Investment- und Versicherungslösungen – und mit regelmäßigen, verständlichen und leicht zugänglichen Informationen zu ihrem Vertrag. Jetzt mehr erfahren.

Schutz der Kundengelder durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz
Werbung


Knapp 200 Jahre krisenfester Unternehmensgeschichte bezeugen, dass der Schutz und die Sicherheit der Kundengelder dem Lebensversicherer Standard Life sehr wichtig sind. Diese werden durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz gewährleistet – auch nach dem Brexit.

Erfahren Sie hier, wie das Sicherheitsnetz von Standard Life genau konzipiert ist und wie die einzelnen Sicherheitsmechanismen ineinandergreifen.