Erwerbsminderungsrente Sozialverband-Chef hält Verbesserungen für überfällig

Adolf Bauer, Präsident des Sozialverbands Deutschland (SoVD)
Adolf Bauer, Präsident des Sozialverbands Deutschland (SoVD) © dpa/picture alliance

Adolf Bauer, Präsident des Sozialverbands Deutschland (SoVD), äußerte sich kürzlich zur Bundestagsdebatte über das Gesetz zur Verbesserung der Erwerbsminderungsrenten. Für ihn sei diese längst „überfällig“.

28.04.2017 10:39  Drucken

„Aus der SoVD-Sozialberatung wissen wir, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit in Anspruch nehmen, arbeiten wollen, es aber nicht mehr können“, so Adolf Bauer, Präsident des Sozialverbands Deutschland (SoVD), zur Bundestagsdebatte über das Gesetz zur Verbesserung der Leistungen bei Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit.

Jeder, der schicksalhaft in eine solche Lage gerate, müsse Hilfe bekommen, denn Erwerbsgeminderte würden häufig ein hohes Armutsrisiko tragen. „Deshalb sind die geplanten Verbesserungen überfällig. Jedoch müssen auch die Betroffenen berücksichtigt werden, die bereits heute eine Erwerbsminderungsrente beziehen. Zudem ist es erforderlich, die Abschläge auf diese Renten ausnahmslos zu streichen“, so Bauer. Damit könne das Armutsrisiko spürbar gesenkt werden.

Pfefferminzia HIGHNOON