Eric Bussert ist Vorstand Vertrieb und Marketing der Hanse-Merkur. © Hanse-Merkur
  • Von Redaktion
  • 21.10.2020 um 12:04
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 02:10 Min
WERBUNG

Deutschland hat die Corona-Krise bisher besser bewältigt als die meisten anderen Länder. Warum das so ist, welche Rolle die private Krankenversicherung dabei spielt, und wie sich die Pandemie auf die Zukunft der PKV auswirkt, erklärt Eric Bussert, Vertriebsvorstand der HanseMerkur.

Pfefferminzia Die Corona-Krise hat das deutsche Gesundheitssystem vor nie gekannte Herausforderungen gestellt. Wie fällt Ihre Zwischenbilanz aus?
Eric Bussert: Aus Sicht eines privaten Krankenversicherers ganz klar – ohne PKV wären wir bislang nicht so gut durch die Pandemie gekommen, wie es die vergangenen Monate gezeigt haben. Unsere Gesundheitsversorgung befindet sich auf einem herausragenden Niveau. Labore, Arztpraxen und Krankenhäuser sind sehr gut ausgestattet. Ich gehe davon aus, dass die Dualität der Systeme aufgrund dieser Erfahrungen seine Existenzberechtigung noch einmal mehr als bestätigt hat.

Wird Corona Auswirkungen auf die Beitragsentwicklung haben?
Die PKV-Branche hat in den ersten beiden Quartalen rund 5 Prozent mehr Leistungen ausgezahlt als im Vergleichszeitraum 2019. Bisher hat sich das nicht auf die Beiträge ausgewirkt. Wir müssen da die weitere Entwicklung, insbesondere bei aufgeschobenen Behandlungen, noch abwarten. Die HanseMerkur rechnet aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit corona­bedingten Beitragserhöhungen.

Wie hat sich das Wechselverhalten der Versicherten von der GKV in die PKV verändert?
Im Jahr 2019 sind zum zweiten Mal in Folge wieder mehr Versicherte in die PKV gewechselt, als das PKV-System an die GKV verloren hat. Wir sind optimistisch, dass sich aufgrund der vielen guten Argumente, die die PKV bietet, wieder mehr Menschen entscheiden, in die PKV zu wechseln.

Dennoch halten sich Vorurteile – etwa über die Unerschwinglichkeit einer PKV im Alter.
Das ist richtig, und daher ist es besonders wichtig, dass die Auswahl des für den Einzelnen richtigen Systems von einem Experten begleitet wird, der die Vor- und Nachteile der Systeme beleuchtet. Wir haben aus PKV-Sicht gerade bei dem Punkt der Beiträge im Alter schon viel getan, um diesen Ängsten entgegenzuwirken. Die HanseMerkur setzt hier seit Jahren auf das Konzept zur Beitragssicherung im Alter, bestehend aus einem Baustein zur Reduzierung des Zahlbeitrages um einen fest vereinbarten Betrag, kurz BEN, sowie dem einzigartigen Baustein zum Entfall der Selbstbeteiligung.

Was sagen Sie zu dem Vorurteil, die PKV sei für Familien zu teuer?
Wenn der Fakt, dass die PKV deutlich bessere Leistungen bietet als die GKV, ausgeblendet wird, dreht sich eine Beratung tatsächlich häufig um den reinen Beitragsvergleich. Dieser Vergleich hinkt zwar, aber er ist nun mal Realität. Oft erliegen Berater in diesem ungleichen Kampf der Versuchung, die für Angestellte meist hohen Anreize zur Eigenverantwortung im Sinne von Leistungsfreiheit bereits im Ausweis eines Nettobeitrages mit einzubeziehen. Das ist aber nur sinnvoll, wenn diese Rückerstattungen oder Pauschalerstattungen garantiert sind. Erfolgsabhängige Zusagen sollten nicht eingerechnet werden. Die HanseMerkur garantiert etwa sechs Monatsbeiträge des Haupttarifs AZP, entweder als Verrechnung ab Beginn oder rückwirkend in einer Summe, bei Leistungsfreiheit in den Bereichen Ambulant und Zahn. Um auf Ihre Frage zurückzukommen: Für Familien sollten die besseren Leistungen der PKV im Vordergrund stehen, aber auch mit mehreren Kindern muss die PKV den Beitragsvergleich mit dem Höchstbeitrag der GKV von rund 890 Euro im Monat nicht scheuen.

Wie unterstützt die HanseMerkur Makler?
Wir setzen auf eine starke Betreuung vor Ort und arbeiten mit einem großen Team, von dem fast alle schon sehr lange für die HanseMerkur und ihre Vertriebspartner tätig sind. Auf diese Kontinuität können sich Makler verlassen. Bei Risikovoranfragen und Policierungen sind wir schon lange Servicegewinner. An weiteren Prozessen arbeiten wir zielgerichtet, um die Erwartungen der Makler immer wieder zu übertreffen.

Weitere Informationen gibt es unter www.hansemerkur-vertriebsportal.de .

 

 

 

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!