Ein Minus von 98 Prozent Warum die MLP-Aktie auf Talfahrt ist

Uwe Schroeder-Wildberg: Vorstandsvorsitzender des Finanzvertriebs MLP
Uwe Schroeder-Wildberg: Vorstandsvorsitzender des Finanzvertriebs MLP © MLP

Die guten Zeiten der Versicherungsbranche sind vorbei. Niedrige Zinsen, Marktregulierungen und verhaltene Kunden – das bekommt auch der Finanzvertrieb MLP zu spüren. Der Kurs der MLP-Aktie ging seit dem Jahr 2000 um 98 Prozent zurück. MLP-Chef Uwe Schroeder-Wildberg über den weiteren Weg seines Unternehmens.

|  Drucken
Zum Interview mit MLP-Chef Uwe Schroeder-Wildberg gelangen Sie hier lang.

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Die Pfefferminzia-Veranstaltungsreihe geht in die zweite Runde! Am 21. Mai 2019 laden wir Sie herzlich zum 2. Zukunftstag für Versicherungsprofis ein.
Melden Sie sich jetzt an!

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen