Ein Minus von 98 Prozent Warum die MLP-Aktie auf Talfahrt ist

Uwe Schroeder-Wildberg: Vorstandsvorsitzender des Finanzvertriebs MLP
Uwe Schroeder-Wildberg: Vorstandsvorsitzender des Finanzvertriebs MLP © MLP

Die guten Zeiten der Versicherungsbranche sind vorbei. Niedrige Zinsen, Marktregulierungen und verhaltene Kunden – das bekommt auch der Finanzvertrieb MLP zu spüren. Der Kurs der MLP-Aktie ging seit dem Jahr 2000 um 98 Prozent zurück. MLP-Chef Uwe Schroeder-Wildberg über den weiteren Weg seines Unternehmens.

|  Drucken
Zum Interview mit MLP-Chef Uwe Schroeder-Wildberg gelangen Sie hier lang.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen