Dreier-Hochzeit in der Krankenversicherung Diese drei Krankenkassen schließen sich zusammen

Die Krankenkassen BKK VBU, BKK Demag Krauss-Maffei und BKK Schleswig-Holstein werden sich zum 1. Januar 2016 unter dem Namen BKK VBU zusammenschließen. Bis es soweit ist, gilt ein Kooperationsvertrag.

|  Drucken

„Wir haben den Beschluss zur Zusammenarbeit schon jetzt gefasst, um so früh wie möglich die bestmögliche Gesundheitsversorgung aller Kunden sicherzustellen“, erklärten die Vorstände Andrea Galle (BKK VBU), Thekla Schönbroich (BKK DKM) und Michael Peschel (BKK S-H). Weiterer Vorteil des frühzeitigen Beschlusses sei die Schaffung von Synergieeffekten im technischen und finanziellen Bereich. Alle drei Betriebskrankenkassen erheben den gleichen Beitragssatz.

Die BKK DKM betreut aktuell rund 34.000 Versicherte an elf Standorten in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Bayern, die BKK S-H über 7.000 Versicherte in Norddeutschland. Zusammen wird die neue BKK VBU rund 450.000 Menschen versichern. Sie ist damit dann eine der 30 größten Krankenkassen Deutschlands.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen