Anastasios Chatzimichailidis ist Geschäftsführer des Insurtechs Wefox. © Wefox
  • Von Redaktion
  • 18.11.2019 um 10:56
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 03:30 Min

Neukundenakquise, Bestandskunden-Pflege, DSGVO, IDD und idealerweise rund um die Uhr verfügbar sein: Versicherungsmakler haben es im Zuge des digitalen Wandels nicht leicht, den stetig wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Wie digitale Services, Apps & Co. Vermittler dabei unterstützen, diesen Drahtseilakt zu meistern, erklärt Wefox-Geschäftsführer Anastasios Chatzimichailidis in seinem Gastbeitrag.

Eines ist so sicher wie das Amen in der Kirche: der digitale Wandel. Die Digitalisierung ist dabei nicht das beliebteste Thema von Versicherungsvermittlern. Aber warum eigentlich? Sie bietet ihnen schließlich viele Chancen. Und wer diese nicht annimmt oder sich zu zögerlich auf den digitalen Wandel einstellt, hat über Kurz oder Lang das Nachsehen.

„Digitale Unterstützung macht Vermittler erfolgreicher”, bestätigt auch eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Sirius Campus in Kooperation mit dem IT-Dienstleister Adesso. Neue Wege, mehr Reichweite zu generieren, sich selbst und das eigene Leistungsportfolio attraktiver zu vermarkten und im stetigen Austausch mit bestehenden Kunden zu bleiben, warten auf die Makler.

Maklerverwaltungsprogramme als digitaler Assistent

Dank digitaler Implementierung und Verwaltung der eigenen Bestandskunden über ein Maklerverwaltungsprogramm (MVP) kann der Versicherungsmakler seinen Administrationsaufwand deutlich senken. Viele zeitfressende Aufgaben fallen automatisch weg. So muss sich der Makler zum Beispiel nicht mehr selbst um das Versenden von Informationsunterlagen an den Interessenten kümmern.

Auch die Übermittlung der Unterlagen an den Versicherer nach erfolgreicher Kundenberatung nimmt ihm ein MVP ab. Je nach Aufgabengebiet läuft das voll automatisiert über entsprechende BiPRO-konforme Schnittstellen. Übersichtliche Dashboards helfen gleichzeitig, den Überblick über Kunden, Anfragen und Termine zu behalten – von jedem Ort der Welt versteht sich.

Stichwort Effizienz

Makler, die mit einem guten MVP oder einer Extranet-Anbindung arbeiten, schaffen deutlich mehr Kundentermine. Durch moderne Online-Beratung per Video-Call oder die direkte Abwicklung einfacher Anfragen durch den Anbieter selbst, wird der Makler entlastet. Die eingesparte Zeit kann er wiederum in seine Beratung investieren. Damit wächst der Umsatz.

Zusätzliche digitale Maßnahmen, wie zielgruppenspezifische Online-Werbung via Social Media, Maßnahmen des DirektMarketings via CRM-Kampagnen und E-Mail-Newslettern oder intelligentes Content Management auf der eigenen Webseite, erzeugen außerdem mehr Leads. Das kostet zwar etwas Zeit und Geld und erfordert ein gewisses Wissen. Aber es lohnt sich.

Mit App, Video-Call und Chat schneller am Kunden

Im Zeitalter des mobilen Internets und ständiger Verfügbarkeit steigt die Beliebtheit von Kunden-Apps auch im Versicherungswesen. Natürlich kann und muss sich nicht jeder selbstständige Makler oder jedes kleine Maklerbüro eine eigene Kunden-App leisten. Aufwand und Nutzen bei Konzeption, Programmierung und Pflege stünden in keinem Verhältnis.

Makler, die digitale Service-Lösungen nutzen, können ihren Kunden allerdings häufig ganz kostenfrei eine Versicherungs-App bieten. Die Attraktivität der eigenen Beratungsleistungen wächst durch diesen digitalen Service-Weg. Eine App kann einerseits als digitaler Versicherungsordner und andererseits als Kommunikationsmittel mit Messaging-Funktion zwischen Kunden und Makler dienen.

Dank App müssen Kunde und Makler bei einer Beratung nicht erst lange um den heißen Brei herumreden. Beide Seiten können sich vorab über Möglichkeiten und Tarife informieren und Rahmenbedingungen abstecken. Mit Video-Call, Chat-Funktionen und elektronischer Unterschrift können sich beide Parteien sogar den analogen Aufwand sparen, bei der Beratung physisch an fremdem Ort anwesend zu sein.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!