Digitalisierung München soll neuer Knotenpunkt der digitalen Versicherungswirtschaft werden

Münchens Rathaus mit Frauenkirche: Die bayerische Hauptstadt soll durch ein neues Projekt Zentrum der Innovation in der Versicherungsbranche werden.
Münchens Rathaus mit Frauenkirche: Die bayerische Hauptstadt soll durch ein neues Projekt Zentrum der Innovation in der Versicherungsbranche werden. © dpa/picture alliance

Etwa 62.000 Menschen arbeiten in der bayerischen Hauptstadt in der Versicherungswirtschaft. Damit ist München zu einem der wichtigsten Standpunkte der Branche geworden. Zwölf Versicherungsunternehmen haben nun beschlossen, dass die Stadt Knotenpunkt in Sachen Digitalisierung werden soll und daher den Insurtech Hub Munich gegründet.

| , aktualisiert um 13:48  Drucken

München ist schon längst eines der wichtigsten Zentren in der deutschen Versicherungswirtschaft. Das wird wohl auch in Zukunft so bleiben – vor allem in Sachen Digitalisierung.

Denn:

Zwölf Versicherungsunternehmen aus Bayern haben sich zusammengetan und in einer gemeinsamen Initiative den Insurtech Hub Munich gegründet. Zu Deutsch: Insurtech Knotenpunkt München.

Vor allem Munich Re und Allianz sind an dem Projekt beteiligt. Aber auch der Bund hilft mit und will die Digitalisierung beschleunigen.

„Mit dem Hub schaffen wir in München eine Schnittstelle zu Partnern jenseits der klassischen Versicherungswirtschaft“, so Munich-Re-Vorstandschef Joachim Wenning gegenüber dem Handelsblatt. Er erhofft sich nun eine „Sogwirkung“.

Aber was genau ist der Insurtech Hub Munich nun?

Laut Wenning soll es ein „Markt- oder Messeplatz“ sein, auf dem Unternehmen, Wissenschaftler und „Insurtechs“ zusammenkommen.

„Viele Unternehmen nutzen die Technologie, um ihre Kundenorientierung zu stärken“, so Wenning. „Andere verschaffen sich neue Vertriebszugänge, so wie wir es über rein digitale Plattformen wie Nexible oder Digital Partners machen.“

So heißen die beiden digitale Projekte von Munich Re: die Nexible Online-Versicherung soll in diesem Jahr noch gestartet werden, Digital Partners soll Kooperationen mit Start-ups eingehen.

Auch Bayerns Wirtschafts- und Digitalisierungsministerin Ilse Aigner äußerte sich zum neuen Projekt in der Hauptstadt:

„Bayern ist einer der führenden Versicherungsstandorte weltweit. Mit der Etablierung des Insurtech Hub bringen wir etablierte  Versicherungsunternehmen und innovative Start-ups zusammen. Diese kreative Verbindung wollen wir nutzen, um Bayerns Führungsrolle im Bereich der Digitalisierung der Versicherungsbranche weiter auszubauen.“

Pfefferminzia HIGHNOON