Hamburg ist der Firmensitz des neu gegründeten Gemeinschaftsunternehmens von Morgen & Morgen und Softfair. © dpa/picture alliance
  • Von Manila Klafack
  • 03.07.2019 um 10:57
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:40 Min

Die Software-Anbieter Morgen & Morgen und Softfair vereinbaren eine strategische Partnerschaft. Dafür werden sie ab sofort nicht nur eng zusammenarbeiten, sondern haben ein eigenes Unternehmen mit dem Fokus auf digitaler Prozessunterstützung gegründet: die Prov:Con GmbH.

Die Analysehäuser Morgen & Morgen und Softfair haben ein gemeinsames Unternehmen, die Prov:Con mit Sitz in Hamburg, gegründet. Zielgruppe der neuen Gesellschaft sind Versicherer und Vermittler, die auf eine Unterstützung in ihren Angebots- und Vertriebsprozessen durch eine Software setzen.

Wie Softfair und Morgen & Morgen in einer gemeinsamen Presseerklärung mitteilen, soll die Prov:Con als Qualitäts- und Technologieführer im Segment der Prozessplattformen zwischen „Provider“ (Versicherer) und „Consumer“ (Makler) positioniert werden. Die Anbindungsprozesse sollen für die Versicherer künftig vereinheitlicht werden.

Dafür nutzt Prov:Con unter anderem die vorhandene Technik von Softfair und die Vergleichsangebote von Morgen & Morgen. Um neue Technologien zu entwickeln, wollen beide Unternehmen künftig eng zusammenarbeiten.

Die Geschäftsführung des neuen Unternehmens übernehmen Softfair-Geschäftsführer Matthias Brauch und Morgen-&-Morgen-Lenker Peter Schneider.

 

autorAutor
Manila

Manila Klafack

Manila Klafack ist Redakteurin bei Pfefferminzia. Nach ihrer Ausbildung zur Redakteurin verantwortete sie zuvor in verschiedenen mittelständischen Unternehmen den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!