Digitalisierung, neue Wege der Beratung und Regulierung wird die Versicherungsbranche 2016 auf Trab halten. © Simplr / Panthermedia
  • Von Redaktion
  • 20.01.2016 um 16:23
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 08:35 Min

Das neue Jahr ist erst ein paar Wochen alt und schon geht es rund: Der BGH kritisiert Riester-Klauseln der Allianz, Politiker bringen eine staatliche Deutschlandrente ins Gespräch und um die Finanzierung der Krankenkassen ist eine ordentliche Debatte entbrannt. Wird das so weitergehen? Welche Trends sehen die Versicherer für das Jahr 2016? Wir haben bei einigen Anbietern nachgefragt.

Signal Iduna

Das Megathema Digitalisierung wird weiter an Bedeutung gewinnen. Die Kunden bewegen sich immer häufiger und länger im Netz und erwarten zunehmend, auch dort mit Ihrem Versicherer zu interagieren.

Das wird zunehmend Einfluss auf die Produktentwicklung haben. Wir sind mit AppDrive, dem Kfz-Tarif für junge Fahrerinnen und Fahrer, bereits in diesem Bereich positioniert. Auch in diesem Umfeld werden wir weiter aktiv sein. 

Lebensversicherungsreformgesetz, Solvency II und die neue EU-Vermittlerrichtlinie sind auf Regulierungsseite nur einige Stichworte, die uns auch im Jahr 2016 beschäftigen werden.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort