Software/Technik› zur Themenübersicht

Digitalisierung auf Rezept Wie Ergo-Chef Rieß für Wachstum sorgen will

Markus Rieß: Chef der Ergo Versicherung
Markus Rieß: Chef der Ergo Versicherung © Ergo

Bereits zu seinem Amtsantritt im September hatte sich Ergo-Chef Markus Rieß an seine Mitarbeiter gewandt und sie auf mehr Wachstum eingeschworen. Nun gab es eine erneute Wortmeldung. Wie Rieß die Ergo voran bringen will.

|  Drucken
Das Konzept ist nicht neu. Denn bereits bei der Allianz hatte Markus Rieß eine Online-Offensive gestartet, um den Versicherer zukunftsfest zu machen. Ähnlich geht der neue Ergo-Chef nun bei der Munich-Re-Tochter vor.

Sein Plan: Ergo-Vertreter sollen für ihre Kunden künftig auch online und mobil erreichbar sein. Das heißt: Kommunikation auf allen Kanälen – sowohl via Video-Chat, Webseite, Telefon und App. Zudem sollen laut SZ.de Kunden künftig auch online auf ihre Daten zugreifen sowie Angebote und Verträge über ein entsprechendes Internetportal bearbeiten können.

Da Ergo zu den Versicherern gehört, die bereits vor einiger Zeit ihren Abschied aus klassischen Lebensversicherungen angekündigt haben, wird es auch im Produktsegment Lebensversicherung Neues geben – und zwar vor allem im Fondsbereich. Hinzu kommen Pläne, im Bereich Kfz, Gebäude und Haftpflicht das Angebot von Online-Policen auszubauen.
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen