DIA Deutschland-Trend Betriebliche Altersvorsorge ist zu komplex

DIA-Sprecher Klaus Morgenstern.
DIA-Sprecher Klaus Morgenstern. © DIA

82 Prozent der Deutschen finden die Betriebsrente zu komplex, weniger als die Hälfte nutzt sie, 70 Prozent sehen sie trotzdem als sehr sichere Anlage an: Das zeigt der Deutschland-Trend zum Thema Vorsorge, den das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) viermal pro Jahr erhebt. Eine Vereinfachung muss also her, fordert das DIA.

|  Drucken
Viermal im Jahr befragt das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) Menschen zum Thema Vorsorge. Der neueste Deutschland-Trend zeigt dabei: Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) ist zu komplex. 82 Prozent der Befragten gaben das an.



Gerade Frauen und Ältere sind dieser Meinung. Und genau das kann der Grund dafür sein, warum bis dato über die Hälfte (54 Prozent) der Befragten die betriebliche Altersvorsorge noch nicht nutzt. Bei Frauen liegt die Zahl noch höher, nämlich bei 58 Prozent.

Gerade mal 8 Prozent gaben an, im kommenden Jahr eine Betriebsrente mit Entgeltumwandlung abschließen zu wollen. Trotzdem sehen 70 Prozent der Befragten die Betriebsrente als eine sehr sichere Anlage an.

Werbung


DIA-Sprecher Klaus Morgenstern fordert daher eine Vereinfachung des deutschen Betriebsrenten-Systems. Dies „würde die Verbreitung mit großer Wahrscheinlichkeit verbessern.“
Durchblick – der Zukunftstag für Versicherungsprofis

Pfefferminzia geht on Tour! Am 26. September geht es um Ihre Themen und die Zukunft: Worauf Sie sich als Versicherungsprofi einstellen sollten, um auch künftig erfolgreich zu sein. Mehr erfahren.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen