Das Logo der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) ist vor dem Sitz der Gewerkschaft in Hannover zu sehen. Mit Careflex Chemie soll die erste tarifliche Pflegeabsicherung für eine Industriebranche starten. © picture alliance/ dpa/ Moritz Frankenberg
  • Von Manila Klafack
  • 05.01.2021 um 15:02
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:55 Min

Die Pflegezusatzversicherung für die Chemieindustrie, Careflex Chemie, soll nun wie geplant auf die Vertriebsschiene gesetzt werden – allerdings ohne direkte Beteiligung der Deutschen Familienversicherung (DFV). Stattdessen soll die DFV künftig als Rückversicherer für die Barmenia dienen, die nun zusammen mit der R+V Versicherung das Konsortium bilden wird.

Die rund 435.000 Tarifbeschäftigten der Chemie- und Pharmaindustrie können künftig ihre gesetzliche Pflegeversicherung um eine private Versicherung über ihren Arbeitgeber erweitern. Careflex Chemie soll als erste tariflich vereinbarte Pflege-Absicherung für eine Industriebranche planmäßig mit Anfang des neuen Jahres starten, wie die Konsortialbetreiber am 30. Dezember mitteilten.

Zudem können die außertariflich Beschäftigten ebenfalls diese Vorsorge wählen, wenn ihr Arbeitgeber diese Möglichkeit vereinbart. Versicherungsbeginn wird der 1. Juli sein. Da es sich bei Careflex Chemie um eine branchenweite Lösung handelt, entfalle die individuelle Gesundheitsprüfung.

Zusammensetzung des Konsortiums ändert sich

Jedoch ändert sich vor dem Vertriebsstart der Pflege-Absicherung die Konsortialaufteilung des Produktes. So werden die R+V Krankenversicherung sowie die Barmenia Krankenversicherung das Konsortium je zur Hälfte übernehmen. Die Deutsche Familienversicherung hingegen wird als ursprünglich drittes Unternehmen ausscheiden. Das Unternehmen wird künftig ausschließlich als Rückversicherer für die Barmenia auftreten.

Für Kunden und Partner bringe das keine Veränderung mit sich, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung der drei Versicherer. Die R+V Krankenversicherung AG sei weiterhin geschäftsführender Konsortialführer und die Barmenia Krankenversicherung AG übernehme die Konsortialführerschaft für Produkt und Bestandsführung.

autorAutorin
Manila

Manila Klafack

Manila Klafack ist Redakteurin bei Pfefferminzia. Nach Studium und redaktioneller Ausbildung verantwortete sie zuvor in verschiedenen mittelständischen Unternehmen den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!